HOME

Mazda 2: Nachzieher

Die Mazda-Fans in Europa müssen sich noch etwas gedulden. Der neue Mazda 2 kommt in diesem Herbst bereits in Japan auf den Markt. Nach Deutschland rollt der Polo-Konkurrent erst im Februar.

Während Mazda bei seinen vergangenen drei Modellen CX-5, Dreier und Sechser besonders großen Wert auf die zeitnahe Produkteinführung in Europa und der restlichen Welt legte, gibt diesmal wieder das Heimatland den Ton an. Das Design des neuen Mazda 2, der in Japan nach wie vor unter der Bezeichnung Demio vertrieben wird, liegt auf einer Linie mit der Designsprache Kodo, die mit dem Mittelklasse-SUV CX-5 eingeführt wurde. Die Verwandtschaft zu den Nachfolgemodellen Mazda 3 und Mazda 6 ist mit Proportionen und Linienführung offensichtlich.

Wenn der neue Mazda 2 ab Februar 2015 auf den europäischen Markt kommt, wird er als Diesel und Benziner zunächst nur mit jeweils 1,5 Liter Hubraum verfügbar sein. Während der komplett neu entwickelte Vierzylinder-Dieselmotor mit entsprechender Turboaufladung als Kernmodell 77 kW / 105 PS leistet, müssen die ebenfalls 1,5 Liter großen Benziner nach wie vor ohne Aufladung auskommen, sondern setzen unverändert auf die hoch verdichtete Skyactiv-Technologie. Ihr Leistungsspektrum dürfte zwischen 80 und 120 PS liegen. Leichtbau und entsprechende Effizienzmaßnahmen sollen für Bestwerte bei Fahrdynamik und Effizienz sorgen. Ebenso wie die Hauptkonkurrenten VW Polo und Ford Fiesta wird der Mazda 2 mit verschiedenen Assistenzsystemen sowie zahlreiche Internetfunktionen in den Markt kommen. Leicht wird der Start nach der Messepremiere auf dem Pariser Autosalon jedoch nicht. Kurz vorher fahren mit Neuauflagen von Skoda Fabia und Opel Corsa weitere gefährliche Konkurrenten auf die Bühne.

Press-Inform / pressinform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity