HOME

Ziviler Widerstand: Gefangenes Schwein macht in Polizeiauto

US-Polizisten verhaften ein harmloses Schwein und verfrachten das Tier in ihr Polizeiauto. Doch die Sau gab sich nicht geschlagen und sorgte für eine würzige Fahrt.

Der fröhliche Delinquent blickt in die Kamera.

Der fröhliche Delinquent blickt in die Kamera.

Eigentlich wollte das Schwein nur das Wetter bei einem kleinen Spaziergang genießen. Dann aber lockte der Garten einer Mitbürgerin von Shelby Township, Michigan, das Schwein an. Von der Eigentümerin ließ sich der Eindringling nicht vertreiben. Im Gegenteil: Das kapitale Schwein jagte die Frau vor sich her. Entsetzt wählte die den Notruf. Nun war das Schwein ein Fall für das Shelby Township Police Department. "Man glaubt es nicht", sagte Polizist Mark Coil lokalen Medien. "Nach 25 Dienstjahren hat man eigentlich alles gesehen. Aber dann bekommst du vom Chef einen Anruf, dass du ein Schwein festnehmen sollst."

Die Beamten setzten den Vierbeiner selbst fest, denn die örtliche Polizei verfügt nicht über ein professionelles Team, um streunende Tiere einzufangen. "Wir Polizisten griffen natürlich ein und konnten das Schwein festnehmen und auf den Rücksitz bringen", sagte Coil. "Ehrlich gesagt, machte das Schwein keinen Ärger bei seiner Festnahme. Wir benutzen einen Stock mit einer Schlinge zum Hunde-Fangen. So bugsierten wir das Schwein zum Auto."

Auf dem Erinnerungsfoto der Polizisten wirkt das Schwein allerdings nicht reumütig, es schaut frech und selbstbewusst in die Kamera.

Hinterher wussten die Polizisten auch, was das schweinische Grinsen zu bedeuten hatte: Das Schwein hat eine Riesensauerei hinterlassen und den ganzen Wagen vollgekackt, wie die Beamten auf Twitter mitteilten. Eine schöne Bescherung für die Rückfahrt.

Mittlerweile hat sich auch der Besitzer gemeldet. Die Sau sei aus der Arrestzelle wieder wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt, informierte das Police Department besorgte Bürger auf seiner Facebookseite.

Eine schöne Bescherung blieb zurück.

Eine schöne Bescherung blieb zurück.

Gernot Kramper
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity