HOME

Kfz-Versicherung: Tipps für eine günstige Police

Mit den richtigen Angaben im Vertrag kann beim Abschluss einer Kfz-Versicherung viel Geld gespart werden. Denn neben den persönlichen Daten, dem Wohnort und der Anzahl der unfallfreien Jahre bestimmen noch viele andere Faktoren die Höhe der Prämie.

Stichtag 30. November: Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung lassen sich häufig mehrere hundert Euro sparen

Stichtag 30. November: Bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung lassen sich häufig mehrere hundert Euro sparen

Noch bis 30. November kann die bestehende Kfz-Versicherung gekündigt und durch ein besseres Angebot ersetzt werden. Die Höhe Ihrer Prämie wird auch von zahlreichen persönlichen Faktoren beeinflusst. Sie werden bei einer Online-Eingabe meist gegen Ende abgefragt. Auf keinen Fall dürfen Sie sorglos über die Felder hinweggehen.

>>> Eine günstige Versicherung finden Sie in unserem Kfz-Versicherungsvergleich

Um Ersparnismöglichkeiten auszuloten, sollten Sie an diesen Stellschrauben drehen. Mithilfe eines Versicherungsvergleichs ist das bequem möglich. Mit den richtigen Angaben im Vertrag kann beim Abschluss einer Kfz-Versicherung viel Geld gespart werden. Man muss sich nur die Zeit nehmen und die verschiedene Varianten durchspielen. Der Parkplatz des Wagens, die Jahresfahrleistung, der Verzicht auf freie Werkstattwahl und die jährliche anstelle der vierteljährlichen Überweisungen sparen Geld. Die einzelnen Faktoren ergeben jeweils nur etwa fünf Prozent – zusammengenommen kann sich die Optimierung der Angaben also lohnen.

Junge Fahrer treiben die Kosten

Eine hohe Einzelersparnis ergibt sich, wenn verschiedene Adressen für die Anmeldung des Fahrzeugs infrage kommen. In diesem Fall sollten alle Standorte durchprobiert werden.

Den größten Effekt hat aber die Einschränkung des Fahrerkreises – auf ein Paar oder eine Einzelperson. Ältere Fahrer profitieren hier enorm. Sollten Sie dagegen zulassen, dass auch ein 19-jähriger den Wagen fährt, verdoppelt sich die Prämie bei manchen Versicherungen. Für Eltern ist es meist keine Lösung, die Autobenutzung der Kinder komplett zu sperren. Sind mehrere Fahrzeuge im Haus, ist es ratsam, nur einen Wagen für die Jugend freizugeben.

Kra,MID / MID
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity