VW Beetle Ragster Der Schnipp-Schnapp Beetle

Das Beetle Cabrio wurde gechopt. Der Schnitt mit der Blechschere hat ein wahres Wunder bewirkt. So wird aus dem gemütlichen Langweiler ein heißer Renner.

Tuning direkt vom Hersteller: Noch ist der VW New Beetle Ragster nur ein Konzeptfahrzeug. Aber eines das man auf der Straße sehen will, denn mit dieser Studie bringt VW den dringend benötigten frischen Wind in die New Beetle Reihe.

Die Bezeichnung Ragster versteht VW als Namensfusion von Ragtop und Speedster. Anklänge an den legendären Porsche dürften gewünscht sein - Basis ist das normale Beetle Cabrio. Die um 90 Millimeter gestutzten A-Säulen und das neue Dach senken das Fahrzeug um 150 Millimeter ab. Auf ein richtiges Faltdach muss man verzichten, aber nicht auf Frischluft. Denn das Faltschiebdach ("Ragtop ") kann man in dem U-förmigen Dachbügel per Knopfdruck nach hinten fahren. Zusätzlich können die Seitenscheiben komplett versenkt werden, in der Serie soll man selbst das Heckfenster entfernen können.

Durch die härteren Konturen wirkt das Konzeptfahrzeug deutlich dynamischer und sportlicher als das normale Beetle Cabrio. Während der Anblick von der Seite zunächst gewöhnungsbedürftig ist, begeistert die Frontpartie begeistert. Wenn diese Variante gebaut wird, kann der Beetle seinem Image als "Damen-Fahrzeug" entkommen und mit entsprechender Motorisierung auch für sportliche Fahrer als Alternative zum Mini attraktiv werden. Noch ist keine Entscheidung über die Motoren gefallen, aber der Ragster verlangt nach entsprechender Leistung. Ein kräftiger Benziner ist ebenso vorstellbar wie ein drehmomentstarker TDI. Damit wird das VW-Statement wahr: " Dies ist der schärfste New Beetle, der bislang entstand."

Der Ragster sieht weniger witzig, dafür aber deutlich bulliger aus. Verantwortlich dafür sind die Kotflügel und die opulenten Schürzen. Ebenfalls neu sind Scheinwerfer, Rückleuchten und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Im Innenraum wurde die Wohnzimmeratmosphäre mit Renn-Klappschalensitze und einem Sportlenkrad ausgetrieben. Für den richtigen Sound sorgt ein verchromter Doppelrohr-Endschalldämpfer. Im Fond können die zwei Not-Sitzgelegenheiten des 2+2-Sitzers komplett umgeklappt werden; sie sind dann Teil einer ebenen und in Wagenfarbe lackierten Ladefläche. Hinter der Hecklappe verbirgt sich dann ein chicer und geräumiger Laderaum.

Kra


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker