HOME

Bewerbung als Videospiel: Super-Robby auf der Suche nach einem Job

Robby Leonardis Leben ist ein Spiel. Zumindest sein Berufsleben. Seine Bewerbung hat der New Yorker Grafik- und Webdesigner nämlich in Super-Mario-Manier als Videospiel gestaltet.

Von Julia Holzapfel

Sein Talent hat Robby Leonardi schon vielfach unter Beweis gestellt: Als Grafik- und Webdesigner hat er für namhafte Unternehmen wie AOL oder Fox News gearbeitet und eine Reihe von Multimedia-Designawards abgeräumt. Doch der Stellenmarkt für Digitales Design ist hart umkämpft. Auf der Suche nach neuen Arbeitgebern lässt sich der New Yorker daher etwas einfallen, was seine Fähigkeiten und seine Kreativität gleichermaßen widerspiegelt: Einen Lebenslauf, den man nicht nur lesen, sondern spielen kann.

Wer sich die Bewerbung von Robby Leonardi ansieht, der kann durch den Werdegang des Designers laufen, an seinen besonderen Fähigkeiten vorbeischwimmen und über seine Referenzen hüpfen. Mit den Pfeiltasten steuert man den Super-Robby, dargestellt in Form eines dunkelhaarigen und bebrillten Männchens mit rotem Heldenumhang. In Level 1 erfährt man erstmal Grundsätzliches über den Bewerber: Man steuert das Männchen an beruflichen Schwerpunkten vorbei, passiert die Wolkenkratzer von Leonardis Heimatstadt New York und stoppt kurz bei einem Basketballspiel - der New Yorker ist leidenschaftlicher NBA-Fan.

Tabellarische Aufzählung der besonderen Kenntnisse war gestern, Level 2 in der Unterwasserwelt ist heute: Zur Präsentation seiner technischen Fähigkeiten taucht die Spielfigur ab, Schwärme von Piranhas, Krebsen und Meeresschildkröten sollen zeigen, wie gut Leonardi bestimmte Programme beherrscht - je mehr Tiere desto mehr Know-how. Schließlich erfährt man vor der Kulisse eines comichaften Industriehafens, welche beruflichen Stationen Leonardi bereits durchlaufen hat. In Level 4 geht es mit der Spielfigur hoch hinaus: Auf einer Ballonfahrt sieht man die Preise und Awards, mit denen Leonardi bisher ausgezeichnet wurde. Schließlich entzündet sich ein Feuerwerk und der fröhliche Super-Robby bietet dem Besucher der Seite mehrere Möglichkeiten an, um mit ihm in Kontakt zu treten.

Seit dem 10. Oktober steht die Bewerbung online, die Netzgemeinde ist begeistert: "Habe ich etwa gerade das Lesen einer Bewerbung genossen?", schreibt ein Follower. Wie viele Jobangebote der Kreativling bisher bekommen hat, ist nicht bekannt. Ihn haben jedoch so viele Reaktionen erreicht, dass er ohne Pause E-Mails geschrieben, Kommentare gelesen und Tweets beantwortet habe, twitterte Leonardi. Müde, aber glücklich müsse er jetzt erstmal schlafen. Danach wartet vermutlich schon Level 5 auf ihn: sein neuer Job.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.