HOME

"FIFA 06: Road to FIFA World Cup": "Abgespritzt und reingezogen"?

Tolle Grafik, entsetzliches Gameplay - EAs "FIFA 06 - Road to World Cup" ist angesichts der hohen Qualität der Reihe eine echte Enttäuschung.

Keine Frage, "Road to FIFA World Cup" ist wirklich hübsch anzuschauen. Ronaldinhos Mähne weht im virtuellen Wind, wenn der brasilianische Ballkünster zum Sprint über den schmucken Rasen ansetzt und wunderbare Fangesänge von den Tribünen schallen. Auf Zidanes Kopf lassen sich die wenigen Haare scheinbar einzeln zählen, und Michael Ballacks Trikot wirft realistischer denn je Falten.

Aber der schöne Schein schwindet - spätestens wenn die erste Angriffswelle rollt, die Superstars dem Leder staksig animiert hinterherhecheln, die Bildwiederholungsrate einbricht und dem Spieler klar wird, dass Otto Rehhagel im Grunde mit allem Recht hatte: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Und die ist bei "Road to FIFA World Cup" recht bitter.

Um es mit aller angemessenen Härte zu sagen: Der Titel ist eine Bits&Bytes gewordene Dreistigkeit. In aller Eile wurde scheinbar die Spielmechanik eines Uralt-"FIFA"-Games herangezogen, ehe man das Ganze mit der Qualifikation zur kommenden Fußball-WM versah und in ein neues Technik-Korsett zwängte. Umfang und Gameplay - laut EA das "direkteste und sensitivste", das es je gab - stehen in keinem Verhältnis zum tollen "FIFA 06", das Ende letzten Jahres für PC und Konsolen erschien. Von ausgeklügelten Taktiken, präzisen Steilpässen und spektakulären Toren können Xbox-360-Besitzer angesichts der trägen Steuerung und teils fragwürdigen Ballphysik jedenfalls nur träumen. Noch ein Manko: Vereinsmannschaften gibt's nicht. Stattdessen kämpfen 72 Nationalmannschaften im fokussierten "Road to FIFA Worldcup"-Modus um das Ticket nach Deutschland. Dass zig kleinere Teams aus Afrika und Südamerika schlicht weggelassen wurden und deshalb eine realistische Qualifikation nicht nachgespielt werden kann, fällt dabei kaum noch ins Gewicht.

Wer nun glaubt, den künftigen Weltmeister vorab ermitteln zu können, irrt. Zu diesem speziellen Fall hat EA bereits "FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006" angekündigt. Das Game soll am 28. April für nahezu alle Systeme erscheinen.

FIFA 06: Road to FIFA World Cup

Hersteller/Vertrieb

EA/EA

Genre

Sport

Plattform

Xbox 360

Preis

ca. 60 Euro

Altersfreigabe

o.A.

Fazit: Auch wenn es an Alternativen mangelt, liebe Xbox-360-Besitzer, widersteht der grafisch-schönen Versuchung! Mit "Road to FIFA World Cup" werdet Ihr nicht glücklich - weder off- noch online. Denn über "Xbox Live" lassen sich nur Freundschaftsspiele austragen, keine Ligen. Umständlich ist das Ganze obendrein. Bleibt abschließend nur noch die Frage zu klären, was das grausige Kommentatoren-Duo eigentlich mit "Abgespritzt und reingezogen!" meint ...

Gerd Hilber/Teleschau / TELESCHAU