HOME

PC-Software: Everest Dictionary: Per Mausklick durchs Sprachgewirr

Im Internet gerät so mancher Anwender über englische Texte ins Stolpern. Das eigene Schulenglisch reicht bei weitem nicht immer aus, um alle in der Fremdsprache aufgesetzten Homepage-Inhalte zu verstehen. Völlig kostenfrei bietet das "Everest Dictionary" seine Hilfe an.

Jeder PC-Anwender kennt die Übersetzungshilfen, die einen englischen Begriff per Mausklick ins Deutsche übertragen - oder umgekehrt. Leider sind die bekannten Programme wie "Babylon" oder "Clicktionary" nur noch als zeitlich begrenzte Demos frei verfügbar. Nach Ablauf einer vorgegebenen Testphase müssen die Programme gelöscht oder bezahlt werden.

Die rumänische Alternative

Eine solide Alternative ist das aus Rumänien stammende "Everest Dictionary". Das Programm kostet keinen Cent und ist außerdem dazu in der Lage, zurzeit bis zu 28 Wörterbücher aus dem Internet nachzuladen. Ein Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 437.000 Begriffen steht ebenfalls zur Verfügung. Nach der Installation reicht ein Mausklick mit der rechten Taste auf einen Begriff in der Textverarbeitung oder auf einer Homepage aus, um den Übersetzungsprozess auszulösen. Die Übersetzung wird dabei in einem Popup-Fenster eingeblendet.

Everest Dictionary 2.02 beta

System

Windows ab 95

Autor

Daniel Vladutu

Preis

Freeware

Sprache

Englisch

Dateigröße

6,1 MB

Stärken und Schwächen

Schlecht ist, dass sich der vorgegebene Hotkey nicht ändern lässt. Die rechte Maustaste ist in vielen Programmen mit dem Aufruf des Kontextmenüs belegt. Immerhin lässt sich der Translator per Mausklick auf ein Systemtray-Icon ausschalten, falls das blockierte Kontextmenü doch einmal benötigt wird. Gelungen ist, dass das "Everest Dictionary" sehr, sehr schnell arbeitet und nicht nur eine einzelne Übersetzung anbietet, sondern immer gleich mehrere, die in Frage kommen. Schade ist wiederum, dass das Wörterbuch immer nur in einer Richtung arbeitet. Um deutsche Wörter ins Englische zu übersetzen, muss im Programmfenster erst die Übersetzungsrichtung "German" aktiviert werden.

Auch interessant für Spielkinder

Ein Agent ist in der Lage, zumindest die englischen Wörter in der richtigen Aussprache laut vorzulesen. Interessant vor allem für Schüler ist ein integriertes Spiel, das ein englisches Wort vorgibt und dann fünf mögliche Übersetzungen anbietet. Es muss erraten werden, welche Antwort die richtige ist.

Installationshilfe

Zur Installation: Das Download-Archiv muss in einen Ordner entpackt werden. Hier rufen Sie das Programm Everest.exe auf und schließen es gleich wieder. Dieser Arbeitsschritt muss nur einmal umgesetzt werden. Mit Update.exe laden Sie ein Fenster, das alle verfügbaren Lexika im Internet anzeigt. Markieren Sie die gewünschten Wörterbücher und downloaden sie. Anschließend müssen Sie im Programmfenster die Lexika markieren und aktivieren. Erst jetzt lässt sich die Übersetzungshilfe frei verwenden.

Download beim Hersteller: www.free-soft.ro/index-ge.html

Carsten Scheibe / DPA
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.