HOME

Playstation 3: "Microsoft hilft der zeitliche Vorsprung nicht weiter"

Sony teilte Mitte der Woche überraschend mit, dass die neue Playstation 3 verspätet in Japan erscheinen wird. Experten glauben, dass vor allem technische Probleme die Fertigstellung verzögern. stern.de hat bei Sony nachgefragt.

Herr Alt, noch bis einen Tag vor der Playstation-Konferenz in Tokio hieß es von offizieller Seite, dass die PlayStation 3 in Japan in jedem Fall im Frühjahr erscheinen wird. Dann die Mitteilung, dass die Konsole erst im November veröffentlicht wird. Warum die Verschiebung?

Nun, zunächst einmal kann man für den europäischen Markt nicht von einer Verschiebung reden. Jetzt ist die Situation so, dass in Europa erstmals zeitgleich mit den USA und Japan eine neue Plattform kommt. Da Europa bislang bei Hardware-Einführungen immer als Letztes bedacht wurde, finde ich die jetzige Situation mit einem zeitgleichen Launch für den deutschen Spieler doch sehr positiv. In Japan wurde die Einführung der Playstation 3 aufgrund noch nicht finalisierter technischer Spezifikationen des Blu-Ray-Laufwerkes verschoben.

Medienberichten zufolge sollen auch die verspätete Fertigstellung einiger Komponenten und technische Probleme (Überhitzung der Konsole) für die Verzögerung gesorgt haben. Was sagt Sony dazu?

Wie schon gesagt, liegen die Gründe im Kopierschutz des Blu-Ray-Systems. Gerüchte über Hitzeprobleme oder Probleme mit den Videochips gehören ins Reich der Märchen.

Die Vorstellung der neuen Playstation 3 auf der E3-Spielemesse im vergangenen Jahr hat deutlich gezeigt, was Sony unter "Next Generation" versteht. Und die Reaktionen darauf waren durchweg positiv - sowohl seitens der Presse als auch von den Fans. Das hierdurch die Gerüchteküche - positiv, wie auch negativ - besonders hoch kocht, ist nur logisch. Es gibt halt nicht nur Fans und Befürworter, sondern auch durchaus Neider und Möchtegerne...

Eine weltweit zeitgleiche Veröffentlichung einer neuen Plattform birgt vor allem logistische Probleme. Microsofts Xbox 360 war hierzulande schon am Erscheinungstag ausverkauft. Wird Sony im November ausreichend Konsolen in den Handel stellen?

Pro Monat werden wenigstens eine Million Geräte produziert, und die Produktion startet ja nicht erst im November. Von daher ist die Kapazität groß genug, um die Märkte ausreichend zu bedienen. Wir nehmen gerade die logistische Herausforderung sehr ernst, da es uns darum geht, möglichst vielen Leuten die Playstation 3 nahezubringen.

Experten sehen in der verspäteten Auslieferung der Playstation 3 einen großen Nachteil für die Etablierung der neuen Hardware. Immerhin hat Microsoft mit seiner Xbox 360 ein gutes Jahr Zeitvorsprung. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Situation ist weit weniger dramatisch, als allgemein dargestellt. In der Vergangenheit haben wir uns auch nie an den Zeitplänen von Mitbewerbern orientiert. Zu Zeiten der Playstation kam plötzlich die N64-Konsole von Nintendo auf den Markt, eine technisch wesentlich leistungsfähigere Plattform. An der Marktsituation hat das nichts geändert. Sega ist mit die Dreamcast-Konsole sechs Monate vor der Playstation 2 erschienen und hat die "Next Generation" ausgerufen. Die Leute haben trotzdem auf die Playstation 2 gewartet.

Die Kunden werden sich unserer Meinung nach auch dieses Mal für Playstation entscheiden, weil sie seit einer Dekade für Unterhaltung, Innovation und Stil steht. Zudem bieten Playstation 2 und Playstation 3 eine echte Abwärtskompatibilität zu der/den jeweils älteren Konsole(n). Keiner unserer Wettbewerber bietet Spielern ein breiteres Spektrum an Spielethemen und hat trotzdem Raum für ungewöhnliche und neue Ideen wie "Eye-Toy" oder ein "Shadow of the Colossus". Viele der so genannten Experten lassen immer noch außer Acht, dass Inhalte der wesentliche Bestandteil des Erfolges sind. Wenn man für eine Plattform zum Verkaufsstart praktisch nur Shooter im Angebot hat, dann muss man sich nicht wundern, dass außer den Vielspielern niemand das Gerät kauft. Da hilft dann auch der zeitliche Vorsprung nicht weiter.

Interview: Udo Lewalter