HOME

Samsung Galaxy Tab 10.1N soll Patentstreit umgehen: Neu gestaltetes Galaxy Tab 10.1 für Deutschland

Eine modifizierte Version des Samsung Galaxy Tab 10.1 ist endlich auf dem Weg nach Deutschland. Samsung hat einige Änderungen an dem Tablet vorgenommen, sodass damit keine Patente mehr verletzt werden.

Eine modifizierte Version des Samsung Galaxy Tab 10.1 ist endlich auf dem Weg nach Deutschland. Samsung hat einige Änderungen an dem Tablet vorgenommen, sodass damit keine Patente mehr verletzt werden.

Im August hatte es Apple geschafft, eine einstweilige Verfügung gegen Samsung zu erwirken, welche den Verkauf des Tablets in Deutschland aufgrund von Patentrechtsverletzungen verbot.

Das Verkaufsverbot war europaweit gültig, doch das Urteil wurde später gekippt. Nur Deutschland hielt an dem Verbot fest und verbannte das Galaxy Tab 10.1 aus den Regalen. Das Tablet musste sogar von der IFA 2011 entfernt werden, als es dort ausgestellt wurde.

Das neu gestaltete Tablet wird nun unter dem Namen Galaxy Tab 10.1N vertrieben und Samsung hat verraten, dass der Konzern nur zwei Änderungen im Design vornehmen musste, um einen erneuten Rechtsstreit zu vermeiden.

Die Änderungen betreffen das Design der Rahmung und die Platzierung der Lautsprecher.

Auf Bildern des neuen Galaxy Tab kann man erkennen, dass mittlerweile mehr Metallrahmen sichtbar ist und die Vorderseite des Gerätes nicht mehr gänzlich schwarz ist.

Im Moment ist Samsung sehr zufrieden mit seiner Lösung. Stellt sich nur die Frage, wie lange diese Freude anhält. Denn Apple wird das neue Tablet sicher unter die Lupe nehmen und nach Wegen suchen, auch dieses zu verbieten.

TechRadar / Tech Radar
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.