Stopp der Domain-Auktion Zwangsabstinenz bei Sex.com


Sex.com ist die wertvollste und umkämpfteste Internetadresse der Welt. Auf einer Auktion soll die Domain viele Millionen Dollar bringen. Jetzt wurde die Versteigerung plötzlich abgebrochen. Der Grund: Gläubiger fürchten um ihr Geld.

Die Interessenten für die heiß begehrte Internetdomain Sex.com kommen vorerst nicht zum Zuge: Die Versteigerung der Adresse wurde quasi in letzter Minute gestoppt. Der Grund: Die Kreditgeber des hoch verschuldeten Domain-Besitzers glauben, durch eine Auktion zum derzeitigen Zeitpunkt werde die Adresse nicht zum optimalen Wert unter den Hammer kommen.

Die US-Firma Escom erwarb die Domain vor vier Jahren für angeblich 12 bis 14 Millionen Dollar, allerdings mit geliehenem Geld. Als Escom seine Schulden nicht mehr begleichen konnte, wurde eine Zwangsversteigerung angeordnet. Das Mindestangebot lag bei einer Millionen Dollar. Drei der Escom-Gläubiger stellten jedoch eine Petition, um die Auktion zu stoppen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker