HOME

Apple-Event: Mehr als das iPhone 7: Was Apple heute zeigen wird

Heute Abend lädt Apple zu seiner großen Produkt-Show: Gezeigt wird nicht nur das iPhone 7 und das dazugehörige Betriebssystem iOS 10, sondern mindestens noch ein anderes Gerät. 

So lädt Apple zum Event am Mittwoch ein. Was kommt außer dem iPhone 7?

+++ Die Apple-Keynote im Live-Blog verfolgen +++

"See you on the 7th": Die Einladung zu Apples September-Event ist nicht gerade vielsagend. Doch wer mit dem Geräte-Zyklus in Cupertino vertraut ist, der weiß: Tim Cook wird heute Abend deutscher Zeit das iPhone 7 zeigen. Und vermutlich hat er noch mehr im Gepäck: Erwartet werden neben der nächsten Smartphone-Generation die Vorstellung der Apple Watch 2, die dazugehörige Software und neue Beats-Kopfhörer. Wir sagen, was Apple-Fans erwarten können - und was nicht.

iPhone 7: Wahrscheinlichkeit 100 Prozent

Beim iPhone 7 geht Apple neue Wege: Erstmals kommt nach zwei Jahren kein neues Design. Stattdessen ähnelt es optisch weitgehend der aktuellen 6er-Generation, nur Details werden sich ändern. So wandern die Antennenstreifen von der Rückseite an den Rand. Deutlich spannender sind die Farben, mit denen Apple neue Kaufanreize liefern will: Der Analyst Ming-Chi Kuo will erfahren haben, dass neben Silber, Gold und Roségold zwei schwarze Varianten eingeführt werden - Dark Black und Piano Black.

Das Highlight wird bei beiden Modellen die verbesserte Kamera. Das iPhone 7 bekommt einen optischen Bildstabilisator, das große Plus-Modell soll sogar eine Doppelkamera erhalten. Was die genau kann, ist noch nicht ganz klar. Der Speicher des Einstiegsmodells wird von 16 auf 32 Gigabyte verdoppelt, der Maximalspeicherplatz wird auf 256 Gigabyte ansteigen. Der neue A10-Prozessor könnte satte 35 Prozent mehr Leistung bringen.

Für den größten Wirbel dürfte der Wegfall der Kopfhörerklinke sorgen. Damit man trotzdem herkömmliche Kopfhörer anschließen kann, soll ein Adapter für die Lightning-Buchse beiliegen. Womöglich gibt es aber auch eine Bluetooth-Version der iPhone-Kopfhörer dazu. Dafür wird das iPhone 7 wasserdicht nach dem IPX7-Standard.

Apple Watch 2: Wahrscheinlichkeit 100 Prozent

Zwei Jahre nach der Erstvorstellung wird Apple nun die zweite Generation der Apple Watch auf den Markt bringen. Auch bei der Uhr wird es zwei Modelle geben: So soll die erste Apple Watch mit einem schnelleren Prozessor und einem stärkeren Wasserschutz auf den neuesten Stand gebracht werden. Die eigentliche Apple Watch 2 soll zusätzlich einen verbesserten Akku, ein eigenes GPS-Modul und ein Barometer besitzen. Einen SIM-Karten-Slot zum LTE-Empfang wird auch die Apple Watch 2 nicht besitzen - die Uhr wird also nach wie vor mit dem iPhone gekoppelt werden müssen.

iOS 10 und watchOS 3: Wahrscheinlichkeit 100 Prozent

Gemeinsam mit dem iPhone 7 wird auch die neue Betriebssystem-Version iOS 10 vorgestellt werden. Diese wird zwar auf dem nächsten Apple-Smartphone vorinstalliert sein, aber auch für alle Modelle bis zum iPhone 5 zum Download angeboten werden. Mit der neuen Software motzt Apple den integrierten Messenger deutlich auf, so gibt es jetzt spezielle iMessage-Apps. Der Musikstreamingdienst Apple Music bekommt einen Neuanstrich, außerdem hat Siri nun ein paar Tricks mehr parat.

watchOS 3 bringt unter anderem neue Zifferblätter (Watchfaces), Animationen für den Messenger, Gesundheits-Apps und ein überarbeitetes Dock. Außerdem kann man über die Home-App Haushaltsgeräte (etwa Sicherheitskameras) steuern oder in einem Notfall automatisch den Notdienst anrufen.

Wenn Apple das wüsste: So einfach basteln Sie sich ein iPhone 7

Neue Macbooks: Wahrscheinlichkeit 30 Prozent

Dass Apple in seinen Laboren an einem runderneuerten Macbook arbeitet, ist längst bekannt. Doch glaubt man den aktuellen Gerüchten, wird das neue Macbook nicht auf dem September-Event zu sehen sein, sondern erst später im Herbst. Zeitgleich dürfte das dazugehörige Betriebssystem macOS zum Download angeboten werden. Vielleicht wird das neue Macbook Pro aber in letzter Minute doch noch vorgestellt. Im vergangenen Jahr überraschte Tim Cook dann doch noch mit einer Last-Minute-Präsentation des iPad Pro.

Neue Beats-Kopfhörer: Wahrscheinlichkeit 100 Prozent

Mit dem Wegfall der Klinkenbuchse wird die Apple-Tochter Beats auch neue Kopfhörer mit Lightning-Anschluss vorstellen. Ob es sich um völlig neue Modelle oder nur die alten Kopfhörer mit neuer Strippe handelt, ist noch nicht bekannt.

Apple TV mit 4K: Wahrscheinlichkeit 10 Prozent

Im vergangenen Jahr stellte Apple den Apple TV der vierten Generation vor (hier finden Sie unseren Test). Zwar wird es in diesem Jahr das erste große Update auf tvOS 10 geben, neue Hardware wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu sehen sein. Auf eine 4K-Box müssen Apple-Fans also noch etwas länger warten.

Neues iPad: Wahrscheinlichkeit 10 Prozent

Im vergangenen September stellte Apple das iPad Pro im 12,9-Zoll-Format vor, im Frühjahr folgte das 9,7-Zoll-Modell. Deshalb würde uns eine Vorstellung sehr überraschen, erst im kommenden Jahr ist mit neuen Tablets zu rechnen.

One more thing: 10 Prozent

Ob noch eine ganz große Überraschung kommt, weiß natürlich nur das Team um Tim Cook. Doch darauf hoffen sollte man nicht. Derzeit deutet nichts darauf hin, dass Apple noch ein überraschendes Ass im Ärmel hat.