HOME

Apple Watch Nike+ : Zusammenarbeit mit Nike: Am 28. Oktober kommt Apples Lauf-Uhr

Nach der Kooperation mit Hermés kommt am 28. Oktober mit der Apple Watch Nike+ die zweite Sonder-Edition von Apples Armbanduhr. Neben einem exklusiven Armband hat sie auch ein paar weitere Besonderheiten.

Apple Watch Nike+

Im Oktober kommt eine spezielle Version der Apple Watch auf den Markt, die Nike+. Sie hat nicht nur ein eigenes Armband und Watchface ...

Gemeinsam mit dem iPhone 7 stellte Apple Anfang September die neue Apple Watch Series 2 vor. Die überarbeitete Smartwatch richtet sich primär an Sportle: Sie ist nun wasserdicht bis 50 Meter, hat einen eigenen GPS-Chip, einen deutlich schnelleren Prozessor und ein helleres Display, das sich im direkten Sonnenlicht besser ablesen lässt. Hier finden Sie einen umfangreichen Test der Apple Watch Series 2.  

Apple Watch Nike+ ab 28. Oktober

Apple hat nun bestätigt, dass hierzulande am 28. Oktober eine gemeinsam mit Nike entwickelte Spezialversion der Series 2 auf den Markt kommt, die Apple Watch Nike+. Dabei handelt es sich im Grunde um eine reguläre Series 2, die allerdings mit einem speziellen, etwas leichteren Armband ausgestattet ist, das Schweiß besser abführen soll.

Außerdem gibt es ein Watchface, das ständig Daten der vorinstallierten Nike-App anzeigt, etwa Trainingspläne und -fortschritte. Außerdem beherrscht die Nike+ exklusive Siri-Befehle.  

Apple Watch Series 2: Die Funktionen von Apples Uhr im Überblick
Apple Watch Series 2 Armband

Die Armbänder der Apple Watch Series 2 lassen sich im Handumdrehen austauschen. Am oberen und unteren Ende der Watch gibt es eine Führungsschiene, in die das Armband eingeschoben wird. Um es zu lösen, muss man an der Unterseite einfach mit dem Fingernagel eine kleine Kerbe eindrücken, anschließend kann man das Armband ohne Probleme herausziehen. So tauscht man vor dem Sport das feingliedrige Milanaise-Armband gegen das robustere Kunststoff-Band aus.

Apple Watch Nike+ ab 419 Euro

Die Apple Watch Nike+ ist mit dem Run Club verknüpft, eine Art Lauf-Club, den Fans des Sportartikelherstellers bereits kennen dürften. Käufer der Apple Watch bekommen eine sonst kostenpflichtige Mitgliedschaft im Runners-Club dazu. Die App ist sogar mit einer stets sichtbaren Komplikation auf dem Watchface zu sehen.  

Die Akkulaufzeit der Apple Watch ist stark abhängig vom Nutzungsszernario: Ortet der GPS-Chip permanent, hält die Uhr in einer Tranings-Session fünf bis sechs Stunden durch. Nutzt man die Uhr aber nur selten für Workouts, sind locker anderthalb Tage drin. Um alle Funktionen nutzen zu können, benötigt die Apple Watch zwingend ein gekoppeltes iPhone

Die Apple Watch Nike+ erscheint in vier verschiedenen Looks: Neongelb-Schwarz, Grau-Schwarz, Neongelb-Weiß und Grau-Weiß. Die kleine Version mit 38-Millimeter-Gehäuse kostet 419 Euro, das etwas größere 42-Millimeter-Gehäuse 449 Euro.  

Themen in diesem Artikel