HOME

Knallrot und aus Kunststoff: Erste Bilder vom nächsten iPhone aufgetaucht

Kommen dieses Jahr gleich drei neue iPhones? Neben dem 6S und 6S Plus könnte Apple mit dem iPhone 6C sein knallbuntes Kunststoff-Smartphone wiederbeleben. Im Netz kursieren bereits erste Bilder.

Zeigt diese Rückseite das neue iPhone 6C von Apple?

Zeigt diese Rückseite das neue iPhone 6C von Apple?

Update 31. März: Erst vergangene Woche waren Pläne für das iPhone 6C durchgesickert, nun kursieren im Netz bereits die ersten Bilder: Der Online-Shop "Future Supplier"veröffentlichte Fotos, die auf den ersten Blick die Rückseite eines iPhone 5C zeigen.

Erst bei genauerem Hinschauen erkennt man Unterschiede: Da wäre zum einen der Kamerablitz, der beim 5C noch rund war. Beim angeblichen 6C ist er oval. Das ist insofern verwunderlich, weil Apple zwar beim iPhone 5S auf einen ovalen Blitz für die True-one-Flash-Technik wechselte, beim iPhone 6 allerdings wieder auf einen runden Blitz setzte. Der zweite Unterschied: Beim iPhone 5C gibt es nur vier Lautsprecheröffnungen auf der Unterseite, beim vermeintlichen 6C sind es insgesamt 14 Lautsprecherlöcher. 

Unklar ist, ob es sich bei den gezeigten Bildern um echte Bauteile oder Fälschungen handelt, die möglicherweise mit einem 3D-Drucker erstellt wurden. Ob Apple seinen knallbunten Kunststoff-iPhone noch eine ezweite Chance gibt, wird man vermutlich im September sehen.

Update 27. März: In diesem Jahr könnte Apple erstmals drei neue iPhones auf den Markt bringen: Neben dem aufgemotzten iPhone 6S und 6S Plus soll das iPhone 6C als kleinere und vor allem günstigere Version kommen. Das soll wieder ein Vier-Zoll-Display besitzen, das wäre so groß wie das iPhone 5, 5C und 5S. Das iPhone 6C soll "Digitimes" zufolge mit dem A8-Chip ausgestattet werden, der in der aktuellen Generation verbaut ist. Dadurch könnte Apple deutlich Kosten einsparen, was neben dem kleineren Display zu einem niedrigeren Einstiegspreis führen dürfte. Das 6S und 6S Plus wird dagegen vom neu entwickelten A9-Chip angetrieben.

Erste Gerüchte zum neuen iPhone 7: Bekommt das Apple-Smartphone ein neues Kamera-System? Und erscheint eine Mini-Variante?

Erste Gerüchte zum neuen iPhone 7: Bekommt das Apple-Smartphone ein neues Kamera-System? Und erscheint eine Mini-Variante?

Update 06. Januar: Plant Apple ein iPhone 6S Mini - oder doch nicht? Mehrere Analysten vermuten, dass Tim Cook in diesem Jahr eine aufgemotzte Variante des iPhone 6 mit Vier-Zoll-Display vorstellen wird, um Kunden zu erreichen, denen das normale iPhone 6 zu groß ist.

Doch aus asiatischen Zuliefererkreisen heißt es nun: Keine Spur vom iPhone 6S Mini. Das berichtet zumindest die chinesische Website "Feng". Apple habe noch keine Bestellungen für ein neues Vier-Zoll-Gerät in Auftrag gegeben, heißt es in dem Artikel. Zwar würde die Massenproduktion der neuen Smartphone-Modelle traditionell erst in einigen Monaten starten, erste Prototypen eines Mini-iPhones müssten aber bereits jetzt kursieren, sofern an einem solchen Modell wirklich gearbeitet wird. Dies sei bislang aber nicht der Fall.

Update 02. Januar 2015: In diesem Jahr könnte Apple neben einer aufgebohrten Variante des iPhone 6S und 6S Plus zusätzlich ein Mini-Modell mit 4-Zoll-Display vorstellen. Das berichtet das Apple-Portal "Macerkopf", das sich wiederum auf den Analysten Timothy Arcuri von Cowen and Company bezieht. Von der Größe her soll das Mini-Modell ans iPhone 5S angelehnt sein, in puncto Design und Form soll es mit seinen abgerundeten Ecken aber der aktuellen Generation ähneln. Womöglich stellt Apple im gleichen atemzug das iPhone 5C ein, mutmaßt Arcuri. Zudem rechnet der Analyst 2015 mit einen 12,9 Zoll großen iPad Pro im Frühjahr 2015. Dies könnte vor allem im Business-Sektor erfolgreich sein.

Update 27. November 2014: Apple kann auch groß, das hat das Unternehmen mit den beiden neuen iPhones - dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus - im September eindrucksvoll bewiesen. Die Telefone verkaufen sich besser als jede Generation zuvor. Experten schätzen, dass Apple allein im aktuellen Quartal mehr als 60 Millionen Telefone verkaufen wird.

Doch selbstverständlich werkeln die Apple-Ingenieure schon längst am Nachfolger, der vermutlich im kommenden Sommer oder Herbst erscheinen wird. Dann wird vor allem die Kamera im Mittelpunkt stehen, glaubt man dem gewöhnlich gut informierten Apple-Blogger John Gruber. Er zitiert Quellen, die vom "größten Sprung der Kameraqualität" in der Geschichte des iPhones sprechen. Ein Zwei-Linsen-System soll so gute Bilder machen wie eine professionelle Kamera. Und eine weitere Neuerung heizt die Gerüchteküche an: Laut einem Patentantrag plant Apple, seine iPhones künftig mit speziellen Sensoren als mobilen Rauchmelder einzusetzen.

Unklar ist bislang, wie das nächste Apple-Smartphone heißen wird. Wenn der Konzern aus Cupertino seinem regulären Produktzyklus treu bleibt, wird es zunächst eine verbesserte Variante des iPhone 6 geben, das 6S. Einige Quellen behaupten aber, dass Apple im kommenden Herbst direkt auf das iPhone 7 upgraden wird.

Christoph Fröhlich
Themen in diesem Artikel