VG-Wort Pixel

Neue mögliche Windows-Phone-Designs präsentiert Microsoft deutet neue Gerätegrößen für Windows Phone an


Vergangene Woche sind bereis erste Informationen zu Windows Phone 8 Apollo aufgetaucht. Das nächste mobile OS soll insgesamt vier Bildschirmauflösungen unterstützen. Nun wird über das Design der kommenden Windows-Phone-Geräte spekuliert.

Vergangene Woche sind bereis erste Informationen zu Windows Phone 8 Apollo aufgetaucht. Das nächste mobile OS soll insgesamt vier Bildschirmauflösungen unterstützen. Nun wird über das Design der kommenden Windows-Phone-Geräte spekuliert.

Die innerhalb eines Videos aufgetauchten Informationen zu Windows Phone 8, lassen darauf schließen, dass Windows Phone 8 beziehungsweise Apollo vier neue Bildschirmauflösungen unterstützen wird. Allerdings gab es bisher keine Details zu den Bildschirmgrößen.

Albert Shum, Manager von Windows Phone Design Studio, zeigte auf der Nokia World eine Präsentationsfolie, auf der sich ein Zeitstrahl befand, der von "heute" bis "morgen" reichte. In der Mitte befand sich eine Smartphone-Skizze, während rechts im Bereich "morgen" sechs Gerätegrößen abgebildet waren. Das sorgt nun für neue Spekulationen.

Shum erwähnt gleich zu Beginn der Präsentation, dass es sich dabei um etwas handelt, an dem Microsoft noch arbeitet. Er sagte: "Anwender wollen eine Plattform, die nicht nur ein oder zwei Bereiche bedient, sie möchten Vielfalt. Wenn die Nutzer nicht nur mit der Anwendung auf ihrem Mobiltelefon zufrieden sind, sondern auch mit jener auf dem PC und dem Tablet, dann kann ein Betriebssystem sich wirklich entwickeln."

Die größte Skizze auf der Folie in Form eines Tablets dürfte ein 5 Zoll großes Modell sein. Höchstwahrscheinlich handelt es sich dabei jedoch um ein Tablet mit Microsofts Desktop-OS Windows 8.

Die anderen drei Skizzen bilden die typische Handy-Form nach. Das kleinere Mobiltelefon könnte als kostengünstiges Windows-Phone-8-Modell angeboten werden, während das Gerät mit dem etwas quadratischeren Bildschirmen auf eine integrierte Tastatur hinweist und sich daher eher an Business-User wenden könnte. Des Weiteren befindet sich eine Skizze auf der Folie, die an heutige High-End-Smartphones mit großem Bildschirm erinnert.

Sollten die abgebildeten Symbole tatsächlich in Proportion zu einander stehen, könnte das kleinste abgebildete Gerät einen Bildschirm mit nur einem Zoll Größe bieten. Dabei könnte es sich um ein Konkurrenzgerät zum iPod nano handeln.

Noch gibt es keine offizielle Stellungsnahme von Microsoft, ob kommende Windows-Phone-Geräte tatsächlich die auf der Präsentation abgebildeten Formen haben werden.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker