HOME

Smartphone mit Windows Phone Mango auf dem Markt: Nokia Lumia 800 in Deutschland erhältlich

Das Nokia Lumia 800 ist seit gestern im deutschen Handel erhältlich. Das Windows-Phone-7-Smartphone ist der Hoffnungsträger des finnischen Handyherstellers.

Das Nokia Lumia 800 ist seit gestern im deutschen Handel erhältlich. Das Windows-Phone-7-Smartphone ist der Hoffnungsträger des finnischen Handyherstellers.

Die Partnerschaft zwischen Nokia und Microsoft stellt für beide Unternehmen ein wichtiges Geschäft dar. Um das Nokia Lumia 800 samt Microsoft-Betriebssystem ist bereits ein so großer Hype entstanden, dass das Smartphone sich für die beiden Konzerne durchaus als erfolgreich erweisen könnte.

Das Lumia 800 bietet dem Anwender bei einem Gewicht von 142 Gramm einen 3,7 Zoll großen Bildschirm, ein hochgelobtes Design und einige Schlüssel-Apps von Nokia. Neben Nokia Drive, einer Turn-by-Turn-Navigationslösung samt Sprachausgabe, sind auf dem Smartphone auch Nokia Karten und Nokia Musik zu finden. Mit letzterem bietet Nokia den Anwendern Millionen von Songs zum Download an.

Erwähnenswert sind auch der MSM8255-Snapdragon/Scorpion-Prozessor samt 1,4 GHz und das AMOLED-ClearBlack-Display mit 16-Bit-Farbtiefe. Beim Arbeitsspeicher bekommen die Anwender 512 MB geboten, der interne Speicher bietet eine Gesamtkapazität von 16 GB. Ein Steckplatz für microSD-Speicherkarten ist auf dem neuen Nokia-Smartphone nicht vorhanden, allerdings können weitere 25 GB Speicherplatz kostenlos über Microsofts SkyDrive-Speicherdienst genutzt werden. In Sachen Kamera bietet das Gerät ein Carl-Zeiss-Modell mit 8 Megapixel samt Weitwinkelobjektiv.

Das Nokia Lumia ist derzeit bei T-Mobile, O2 und Base erhältlich. Ohne Vertragsverbindung kostet das Lumia 800 bei T-Mobile 499,95 Euro und bei Base 504,00 Euro. Bei O2 ist das Smartphone mit einer Vertragslaufzeit von 12 oder 24 Monaten für einen Gesamtpreis von 481,00 Euro erhältlich.

TechRadar / tr
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.