HOME

Japan: Roboter erlernen die Teezeremonie

Auf dem Weg, Roboter als vollwertige Haushaltshilfen zu entwickeln, haben japanische Forscher eine kulturelle Hürde genommen: die Teezeremonie. Zwei Prototypen können Tee einschenken und servieren. Und hinterher waschen sie sogar ab.

Japan meint es mit der Robotik sehr ernst. Damit sich die Maschinenwesen auch gut in die Gesellschaft integrieren, erlernen sie eine der wichtigsten japanischen Kulturtechniken, die Teezeremonie. Forscher der Universität von Tokio zeigten jetzt einen Roboter, der eine Flüssigkeit aus einer Flasche in eine Tasse gießen kann. Ein anderer Roboter servierte den Tee dann in einem anderen Raum. Dieser war gespickt mit Sensoren im Boden und in den Möbel sowie mit Kameras in den Wänden, damit der Roboter ohne Probleme sein Ziel findet.

"Ein Mensch ist vielleicht schneller, aber man muss nicht Danke sagen", erklärte Professor Tomomasa Sato. Er räumte ein, dass der mit elektronischen Geräten überwachte Raum Bedenken bei Datenschützern auslösen könnte, da auch alle Bewegungen der Menschen erfasst würden. Positiv sei aber hervorzuheben, dass die Roboter auch das Geschirr abwaschen.

AP / AP
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.