HOME

Wunschzettel auf Twitter: Weihnachtsmann bekommt Amazon-Link

Ein lustiger Weihnachtswunsch sorgt im Web für Erheiterung. Der Brief an "Santa Claus" besteht beinahe ausschließlich aus einem langen Link für ein Produkt bei Amazon. Absender ist angeblich ein Kind.

Dieser Brief an den Weihnachtsmann wurde von einem Comedian aus New York verfasst.

Dieser Brief an den Weihnachtsmann wurde von einem Comedian aus New York verfasst.

Im digitalen Zeitalter wissen Kinder offenbar ganz genau, wie sie ihren Weihnachtwünschen Nachdruck verleihen. Diesen Eindruck jedenfalls vermittelt ein "Wunschzettel", der derzeit auf Twitter kursiert.

Um sicher zu gehen, dass auch ja das richtige Geschenk unterm Christbaum liegt, habe jenes Kind kurzerhand den passenden Amazon-Link gleich mit auf den Wunschzettel geschrieben, lautet die Lesart der Geschichte. Übersetzt enthält der Brief an "Santa-Claus" folgende Botschaft: "Lieber Weihnachtsmann, wie geht es dir? Mir geht es gut. Das möchte ich zu Weihnachten haben." Gefolgt wird das sachlich gehaltene Anschreiben von einem ellenlangen, kaum lesbaren Link zu einem Produkt bei Amazon.

Den Twitter-User, der die Botschaft im Netz veröffentlichte, @Gequeoman, muss das Schreiben sehr amüsiert haben. Jedenfalls fotografierte er es und teilte es bei Twitter. Zum Glück - denn der lustige Wunsch sorgt im Netz für große Erheiterung zur Weihnachtszeit. Der Name des Wunschzettel-Verfassers ist allerdings nicht bekannt.

Das Fazit dieser Weihnachtsgeschichte: Bevor Kinder richtig schreiben können, scheinen sie schon zu wissen, wie praktisch Links doch sein können - falls es sich bei dem Verfasser wirklich um ein Kind handelt. Und eigentlich ist solch ein Wunschzettel ein fairer Zug, man möchte ja dem Weihnachtsmann das Leben auch nicht unnötig schwer machen – bekanntlich hat er einen stressigen Monat vor sich.

amt

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.