VG-Wort Pixel

Viraler Musikhit Ohrwurm garantiert: Kinderlied "Baby Shark" jetzt erfolgreichstes Youtube-Video aller Zeiten

Eine Statue eines gelben Haies "Baby Shark" steht mit einem Mundschutz in einer Fußgängerzone.
In der Corona-Pandemie wurde "Baby Shark" zum Lehrstück für ein Video über richtiges Händewaschen. Nun hält er auch einen Rekord inne. 
© Jung Yeon-je / AFP
Kein Video wurde auf YouTube so oft gestreamt wie der "Baby Shark Dance". Seit der Veröffentlichung wurde das Kinderlied oft neu interpretiert – und sogar für Straftaten missbraucht.

Baby Shark, der gelbe Hai aus dem gleichnamigen Kinderlied, war bereits Maskottchen für eine eigene Kellogg's-Edition, Fernsehheld und Lehrbeispiel für richtiges Händewaschen in der Corona-Pandemie. Nun hält der Hai aus dem Kindervideo einer südkoreanischen Produktionsfirma auch einen Rekord inne: den für das meistgespielte YouTube-Video aller Zeiten. 

Über 7,05 Milliarden Mal wurde das Originalvideo "Baby Shark Dance" auf der Video-Plattform gespielt. Der bisherige Rekordhalter für das meistgespielte YouTube-Video war der Song "Despacito" von Luis Fonsi mit fast 7,04 Milliarden Abrufen. Gemeinsam haben die beiden Streamingwunder aber wahrscheinlich lediglich ihre Popularität – und ihren extremen Ohrwurm-Charakter. 

"Baby Shark": Allein die YouTube-Streams brachten Produktionsfirma Millionen ein

Die Zahlen hinter dem Rekord erscheinen dabei beinahe absurd gigantisch: Würde man "Baby Shark" so oft hintereinander abspielen, wie es gestreamt wurde, ergäbe das eine Gesamtabspieldauer von fast 30.200 Jahren. Pinkfong, die Produktionsfirma hinter dem Video, soll laut "BBC" 5,2 Millionen US-Dollar Umsatz allein aus den YouTube-Streams des Liedes gemacht haben, seit es im Juni 2016 auf der Plattform hochgeladen wurde. Die Fanartikel, die aus den Figuren der Hai-Familie entwickelt wurden, dürften noch viel mehr abgeworfen haben. 

Der virale Hit "Baby Shark" schwappte dabei auch in die analoge Welt über und zog weite Kreise in Popkultur und Politik. Comedians wie Ellen DeGeneres und James Corden traten mit eigenen Versionen auf, die US-Marineband spielte das Lied vor dem Weißen Haus, Demonstrierende sangen es bei Anti-Regierungs-Protesten im Libanon.

Die wiederholungsreiche Kindermelodie wurde allerdings auch missbraucht: Im Oktober verurteilte ein Gericht im US-Bundesstaat Oklahoma zwei Gefängnismitarbeiter, weil sie Insassen in Handschellen gelegt und über längere Zeiträume mit "Baby Shark" beschallt hatten. 

"Baby Shark" geht auch auf ein deutsches Lied zurück

Entwickelt hat die Produktionsfirma Pingfong "Baby Shark" und den dazugehörigen Tanz aber für Kinder. Ursprünglich sollte das Lied eine Alternative zu eher langsamen Kinderliedern und -reimen sein, wie der Marketingdirektor der Firma 2018 gegenüber "BBC" erklärte: "Baby Shark hat einen schnellen Beat mit lustigen Tanzbewegungen", sagte er. "Die Animation ist lebhaft." 

Der südkoreanische Hai-Hit wird wohl noch länger Rekorde halten. Der einzige seiner Art ist er allerdings nicht: Bereits in der Vergangenheit gab es internationale Versionen des Kinderlieds, dessen Ursprünge nicht genau nachverfolgbar sind. Eine dieser Versionen kam aus Deutschland: Hier ging das YouTube-Video "Kleiner Hai" 2007 viral. Aufrufe seitdem: über 23 Millionen. 

Quelle:BBC / "New York Times"

reb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker