HOME

Visa-Probleme: Hochzeitsreise ohne Ehemann und das Netz flippt aus

Kein Visum: Eine Frau aus Pakistan musste ohne ihren Geliebten auf Hochzeitsreise gehen. Ihre tragisch-komischen Bilder eines halben Liebespaares begeistern das Netz.

Griechenland ist die Heimat der antiken Tragödie - entsprechend posiert die junge Ehefrau.

Griechenland ist die Heimat der antiken Tragödie - entsprechend posiert die junge Ehefrau.

Huma Mobin und ihr Mann Arsalaan Sever Bhatt aus Lahore wollten sich eine zweite Hochzeitsreise gönnen. Mit den Eltern des Bräutigams sollte es nach Griechenland gehen. Als erste Liebesreise hatten sie sich einen Trip auf die Malediven gegönnt. Leider gab es Probleme mit dem Visum des Mannes. Zuerst wollte sie nicht ohne ihn nach Griechenland, doch die Reise war bezahlt, also ging sie nur mit ihren Schwiegereltern auf die Liebes-Tour. So weit, so unerfreulich.

Aber dann kam sie auf die Idee, "Wish you were here"-Fotos für ihren abwesenden Liebsten auf Facebook zu veröffentlichen. Um ihren Kummer zu betonen, gibt sie auf jedem Bild die trauernde Gattin. Die Augen weit aufgerissen, die Mundwinkel herabgezogen und die Arme um den imaginären Lover gelegt. Als komische Tragödie inszenierte Human Robin ihre "Hochzeitsreise ohne Ehemann" mit einer Bilderserie auf Facebook

Das Netz fühlt bei der Hochzeitsreise mit

Die Fotos machten die Schwiegereltern. Aus der vermurksten Liebesreise wurde so eine Internetsensation. Richtig verrückt  wurden die Bilder aber, als Human Robin auch noch ihr Smartphone im Wasser der Ägäis verlor. Danach jammerte sie auf den Bilden über den Verlust von Phone und Ehemann. Hinter den Visa-Problemen steckt keine Verschwörung. Die Papiere sind offenbar kurz vor der Reise eingereicht worden, sodass der Antrag des Mannes nicht rechtzeitig bearbeitet wurde. 

Kra

Wissenscommunity