HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Love from Hell: Laura Müller – unterschätzt sie bloß nicht!

Schon bald verbrannte Erde des Trash-TV oder aufgehender Stern der deutschen Unterhaltungsbranche? Fest steht, dass wir alle endlich aufhören müssen, Laura Müller als verhuschtes Mädchen zu sehen.

Laura Müller und Michael Wendler

Laura Müller mit ihrem Freund, Sänger Michael Wendler

DPA

Ich weiß diese Woche nicht, wo mir der Kopf steht. Zuerst verkündete die Presse großmäulig, dass Laura Müller ins "Dschungelcamp" zieht. Und alle Trash-Fans (inklusive mir) nur so: "Jackpot!" Kurz darauf dementierte des Wendlers 19-jährige Gespielin aber schon wieder auf Instagram: "NEIN, ich gehe nicht ins Dschungelcamp 2020." Sie habe zwar ein Angebot erhalten, es jedoch abgelehnt.

Ihre Fans beglückwünschen sie zu dieser Entscheidung. Schließlich hatte die Abiturientin aus Sachsen-Anhalt gerade erst mit Müh und Not das "Sommerhaus der Stars" verkraftet, in dem sie vor lauter Brainfuck, Mobbing, Intrigen und haufenweise geistesgestörter Psycho-Mitbewohner quasi durchgeheult hatte. Aber das hätte in ihrer Lage wohl jeder.

Ich finde es trotzdem einigermaßen bemerkenswert, dass die RTL Group es nicht geschafft hat, die öffentlichkeitsaffine Influencer-Azubine (zuletzt testete Laura via Instagram-Story Tee-Eier) für ein weiteres seiner Reality-Formate zu gewinnen. Hatten Laura und ihr "Schatzi" bisher doch kaum eine Gelegenheit ausgelassen, sich im TV zum Affen … äh, sich zu profilieren. Für "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" wurde das ungleiche Paar bereits kurz nach ihrem Kennenlernen von VOX-Kameras dabei begleitet, wie Laura, damals noch Schülerin, zu ihrem 28 Jahre älteren Freund nach Florida reiste.

Seither ist das Bild, das von Laura Müller in der Öffentlichkeit gezeichnet wird, das eines naiven Mädchens, das man am liebsten entmündigen würde, damit sie wegkommt vom eher unsympathischen Wendler, dem automatisch alle gleich unterstellten, er würde Lauras Verliebtheit ausnutzen, um sich neue Sendeplätze, Fame und Geld zu sichern.

Laura - die Geschäftsfrau

Aber was, wenn das alles gar nicht stimmt? Wenn Laura Müller in Wahrheit eine clevere Geschäftsfrau ist, die ihre eigenen, mutigen Entscheidungen trifft und jetzt etwa ganz klar "Nein" zum Dschungel gesagt hat? Die Tatsache wie wir Laura am liebsten sehen wollen, sagt viel über unsere eigene Spießigkeit aus, finde ich.

Andere machen nach dem Abi ein Jahr lang "Work & Travel" in Australien. Und Laura? Ist nun sozusagen Praktikantin beim Fernsehen. Wenn sie schlau ist, fängt sie bald an, sich ein Fundament zu errichten. Schauspielschule, Moderationscoaching, Model-Castings … Und dann ran an die RICHTIGEN Jobs.

Laura Müller: Wovon lebt die Wendler-Freundin?

Mitleid ist jedenfalls fehl am Platz. "Laura Müller ist nicht der Säugling, der sie an Michael Wendlers 28. Geburtstag war – sie ist ein ausgewachsener Mensch, der eine Entscheidung getroffen hat", schrieb Anna Mayr letzte Woche in "Die Zeit". "Wann immer junge Frauen eine Entscheidung treffen, über die sich streiten lässt, spricht man ihnen den eigenen Willen ab. Sie werden zu Opfern."

Da stimme ich ihr voll und ganz zu. So oder so bleibt es weiterhin spannend um Mrs. Wendler. Ob als "Jackpot" für alle Trash-Fans oder aufgehender Stern in der deutschen Unterhaltungsbranche. Es liegt allein an ihr.

Wissenscommunity