HOME

Frisch und grün: Drei raffinierte Tricks, wie Ihre Avocado nicht braun wird

Wer eine Avocado aufschneidet, hat schnell das Problem, dass das Fruchtfleisch oxidiert und braun wird. Dabei gibt es drei ganz einfache Tricks, die das verhindern.

Avocado auf Toast

Avocado auf Toast: Aber wie bleibt das Fruchtfleisch grasgrün?

Avocados sind wohl so beliebt wie nie – ob als Dip, Salat oder Beilage. In jedem hippen Restaurant gibt es vermutlich mindestens ein Gericht mit Avocado. Die Avocado ist der Hipster unter den Früchten. Auch in Foodblogs ist sie der heimliche Star, egal ob als Smoothie, Guacamole oder auf Toast. Auf Instagram gibt es knapp zehn Millionen Bilder mit dem Hashtag Avocado.

Avocados sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E, Kalium und Folsäure. Ihnen wird deshalb nachgesagt, dass sie helfen können, den Blutzucker zu kontrollieren, die Haut weich zu machen und sich positiv auf das schlechte Cholesterin auszuwirken. Fest steht: Die Avocado versprüht reichlich Exotik und hübscht sogar ein einfaches Butterbrot auf.

Wie man die braunen Stellen auf der Avocado verhindert

So gesund und köstlich die Frucht auch ist, wen wurmt es nicht, wenn man die grasgrüne Avocado aufschneidet und sich das Fruchtfleisch in kürzester Zeit in ein unansehnliches braun verwandelt. Was hier passiert? Sobald Sauerstoff an das grüne Innere kommt, wechselt eine Avocado unweigerlich ihre Farbe: das Fruchtfleisch wird braun. Den Geschmack beeinflusst das nicht, aber es sieht einfach nicht gut aus. Wie man die Oxidation verhindert? Der wohl einfachste Trick: die Avocado – sobald sie aufgeschnitten ist – luftdicht verpacken.

Ausprobiert und für wirksam befunden, ist die Kombination mit diesen zwei Lebensmitteln. 

Zitronen- oder Limettensaft

Zitronensäure ist ein starker Antioxidant und verlangsamt die Oxidation der Avocado. Ein paar Spritzer in die Guacamole peppt die Sauce nicht nur auf, sondern hält sie auch länger frisch.

Beliebtes Superfood: Was Deutschlands Avocado-Hype für Mexikos Bevölkerung bedeutet

Rote Zwiebel

Auch rote Zwiebeln helfen, der Oxidation vorzubeugen. Die enthaltenen Schwefelverbindungen lassen die Avocado nicht so schnell braun werden. Man sollte sie luftdicht im Kühlschrank aufbewahren. Es reicht bereits, dass die rote Zwiebel mit der Schale in Kontakt kommt und so verhindert man auch, dass die Avocado Zwiebelaroma annimmt.

Ein anderer Trick

Eine andere, äußerst wirkungsvolle Methode und ein Trick, den die Mittel- und Südamerikaner anwenden, um das Fleisch der der Avocado länger frisch zu halten, ist, den Kern der Avocado in der aufgeschnittenen Avocadohälfte zu lassen. Die Enzyme des Kerns verlangsamen wie Zitronensaft oder Zwiebeschale die Oxidation der Frucht. Für Guacamole gilt das Gleiche: Lässt man den Kern in der Guacamole bleibt sie länger grün und frisch.

dsw
Themen in diesem Artikel