HOME

backen: Aprikoseneis

Das Eis je nach Außentemperatur 10 bis 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, in kleine Stücke teilen und erneut durchrühren. Dann erst portionieren und anrichten.

ZUTATEN FÜR 4-6 PERSONEN

300 g Aprikosen; 1/4 l trockener Weißwein; 100 g Zucker; 2 EL Aprikosenlikör; 1 EL Rosenwasser; 300 g Schlagsahne; 1 TL Vanillezucker

Zubereitung

1 Aprikosen häuten, vierteln, entsteinen.

2 Den Wein mit etwa 2/3 des Zuckers in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Aprikosen zugeben und einmal aufkochen. Zugedeckt bei milder Hitze etwa 3 Minuten knapp weich garen. Im Sud abkühlen lassen, dann pürieren. Likör und Rosenwasser dazurühren.

3 Das Fruchtpüree in einer Edelstahlschüssel im Tiefkühlfach oder in der Eismaschine cremig fest werden lassen.

4 Gekühlte Sahne mit restlichem Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Das Fruchtpüree esslöffelweise unterheben.

5 Die Eismasse wieder in die Edelstahlschüssel oder die Eismaschine geben und ganz fest werden lassen.

Tipps Für Sorbets die Sahne weglassen.

Wer keine Eismaschine hat, muss das Eis während des Gefrierens etwa alle 30 Minuten kräftig durchrühren, damit es cremig bleibt. Sonst bilden sich große Eiskristalle.

Das Eis je nach Außentemperatur 10 bis 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, in kleine Stücke teilen und erneut durchrühren. Dann erst portionieren und anrichten.

Themen in diesem Artikel