HOME

fisch: Matjes-Gurken-Süppchen

Gurkenwürfel in einer Schüssel mit der Gemüsebrühe mischen und auf zerkleinertes Eis stellen.

Für 4 Personen

1 Salatgurke; Salz; 750 ml kalte Gemüsebrühe; 100 g saure Sahne;

50 g Kräuter-Crème fraîche; grob geschroteter schwarzer Pfeffer;

1 TL Champagneressig

Für die Einlage:

2 Matjesfilets; 1/2 Bund Schnittlauch;

4 Radieschen; 4 Scheiben Toastbrot;

1 EL Butter; 4 TL Crème fraîche;

4 Stiele Kerbel

Außerdem:

zerkleinertes Eis oder Eiswürfel

Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Mit Salz bestreuen und 30 Minuten stehen lassen, damit die Gurkenwürfel Wasser ziehen können. Anschließend ausdrücken.

Gurkenwürfel in einer Schüssel mit der Gemüsebrühe mischen und auf zerkleinertes Eis stellen. Die Suppe mit saurer Sahne und Kräuter-Crème fraîche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Champagneressig würzen.

Matjesfilets trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Den Schnittlauch abspülen und in feine Röllchen schneiden. Radieschen putzen, waschen und fein würfeln. Die Brotscheiben in 1/2 cm große Würfel schneiden und in heißer Butter von allen Seiten knusprig braten.

Die gekühlte Suppe in ebenfalls vorgekühlte tiefe Teller füllen. Die Matjesstreifen, Radieschen, Croûtons und je 1 TL Crème fraîche darauf geben und mit Kerbel garnieren. Eiskalt servieren.

Zubereitungzeit:

40 Minuten

Themen in diesem Artikel