HOME

fisch: Orient-Bouillabaisse mit Aioli und Fladenbrot

Seeteufel und Garnelen in den Fischfond geben und kurz aufkochen lassen, dann die Kalmare dazugeben und eine weitere Minute ziehen lassen.

Zutaten für 4 Portionen

16 Garnelen, ohne Schale (à ca. 25 g);

350 g Seeteufelfilet, ohne Haut; 350 g

küchenfertige Kalmare (à ca. 40 g); 4 Knoblauchzehen; 200 g Mayonnaise (am besten selbst gemacht); 1¼2 TL Kreuzkümmel,

gemahlen; Salz; 1 Zweig glatte Petersilie;

175 g Zwiebeln; 6 EL Olivenöl; 1 Döschen Safranfäden; 2–3 TL Harissa (scharfe

Würzpaste); 1,25 l guter Fischfond;

350 g Kirschtomaten; 1 Bund Koriandergrün; 1 türkisches Fladenbrot

Zubereitung

Garnelen ggf. entdarmen, kalt abbrausen und trockentupfen. Seeteufel in

ca. 25 g schwere Stücke schneiden. Kalmare einmal quer durchschneiden.

Knoblauchzehen pellen. 1 Zehe durch die Presse drücken und mit der Mayonnaise verrühren. Mayonnaise mit Kreuzkümmel und Salz abschmecken. Petersilie fein hacken und untermischen.

Restlichen Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln pellen, längs halbieren und in feine Spalten schneiden. Beides im Olivenöl andünsten. Safran und Harissa unterrühren, sofort mit Fischfond auffüllen und zugedeckt köcheln, bis die Zwiebeln weich sind – etwa 10 bis 12 Minuten. Inzwischen Tomaten putzen und halbieren. Koriandergrün grob hacken.

Seeteufel, Garnelen und Kalmare salzen. Tomatenhälften, Seeteufel und Garnelen in den Fischfond geben und kurz aufkochen lassen, dann die Kalmare dazugeben und eine weitere Minute ziehen lassen. Koriandergrün untermischen und die Bouillabaisse mit der Mayonnaise und dem Brot servieren.

Themen in diesem Artikel