HOME

gefluegel: Knoblauch-Zitronen-Huhn

Immer wieder ein beliebtes Festessen: Geflügel aus dem Ofen. Diesmal langsam geschmort oder gebraten, mit fruchtigen Füllungen oder würzigen Beilagen.

Zutaten für 4 Personen:

1 frische Poularde (1,5-1,75 kg)

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Zitrone (unbehandelt)

4-8 Knoblauchzehen

Olivenöl zum Einreiben und Braten

1 mittelgroße Zwiebel

500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend), geschält

4 mittelgroße Möhren, geschält

2 kleine Zucchini

1 Zweig Rosmarin, gezupft

100 ml trockener Vermouth

200 ml Hühnerbrühe

125 g Creme double

Zubereitung

1. Poularde mit Küchenschere am Rücken aufschneiden, mit der Hautseite nach oben auf die Arbeitsfläche legen und mit der Hand kräftig auf den Brustknochen drücken, damit das Huhn flachliegt. Überschüssiges Fett entfernen.

2. Einen halben TL Salz und Pfeffer mischen. Die Hälfte der Zitronenschale mit dem Zestenreißer abziehen. Zitrone samt weißer Haut abschälen. Knoblauch und Zitrone in dünne Scheiben schneiden.

3. Hühnerhaut mit den Händen vom Fleisch lösen. Das Fleisch erst mit der Salz-Pfeffer-Mischung einreiben, dann Zitronenschale, Knoblauch- und Zitronenscheiben verteilt unter die Haut schieben.

4. Huhn dünn mit Öl einreiben und flach in eine Fettpfanne legen. Auf die 2. Leiste von unten in den kalten Ofen schieben. Auf 180 Grad erhitzen.

5. Zwiebel achteln, Kartoffeln und restliches Gemüse in dikke Stücke schneiden und in einer Pfanne in wenig Öl anbraten, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Vermouth und Brühe zugießen und kurz aufkochen.

6. Hühnerfett nach 15 Minuten aus der Pfanne abgießen. Das Gemüse mit der Flüssigkeit um das Huhn verteilen. Weitere 30 Minuten braten. Gemüse umrühren, weitere 15 Minuten bei 200 Grad braten.

7. Poularde aus dem Bräter heben, in Portionen teilen und mit dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Creme double in die Sauce rühren und dazu servieren.

Themen in diesem Artikel