HOME

gemuese: Knoblauchgemüse mit Lammkoteletts

Gekochte Kartoffeln abgießen, mit der sauren Sahne grob zerstampfen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt warm halten.

Für 4 Personen

10 junge Knoblauchknollen (1 kg); 1 kg Kartoffeln, fest kochend;

Salz; 2–3 Stiele glatte Petersilie; 1/2 EL Fenchelsaat;

200 g saure Sahne; Pfeffer aus der Mühle;

8 Lammkoteletts (à 90 g); 4 EL Olivenöl;

4–6 Thymianzweige; 40 g Butter;

1 TL fein abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Knoblauch pellen. Die Zehen 10 Minuten in ungesalzenem Wasser kochen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Petersilie grob hacken. Fenchelsaat im Mörser fein zerstoßen.

Gekochte Kartoffeln abgießen, mit der sauren Sahne grob zerstampfen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt warm halten.

Die Lammkoteletts salzen und auf jeder Seite 3 Minuten bei starker Hitze in Olivenöl braten. Während der letzten Minute die Thymianzweige mit in die Pfanne legen. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Fleisch kurz darin ruhen lassen.

Inzwischen die Butter in einer weiteren Pfanne aufschäumen lassen, Knoblauchzehen darin andünsten. Fenchelsaat, Zitronenschale und Petersilie dazurühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Lammkoteletts mit den Kartoffeln und dem Knoblauch anrichten und mit Thymianzweigen dekorieren.

Zubereitungszeit:

1 Stunde, 30 Minuten

Tipp:

Wer im Gewürzregal keine Fenchelsaat findet, kann auch Fencheltee aus Teebeuteln verwenden.