HOME

Zucker- und glutenfrei: Limetten-Coleslaw - der perfekte Sommersalat

Rotkohl im Sommer? Aber ja! Vermischt mit Karotten, Fenchel und Sellerie und einem erfrischenden Limettendressing macht dieser Krautsalat bei jedem Grillfest eine sehr gute Figur - und nicht nur da.

Sommer-Coleslaw: Salatteller mit geraspeltem Rotkohl, Karotten und Fenchel

Wenn Sie noch auf der Suche nach dem idealen Sommersalat suchen, hier ist er: der erfrischend-würzige Coleslaw mit Rotkohl und Limette.

Der Salat - so schön er auch aussieht - sieht zunächst nach viel Arbeit aus. Doch das täuscht. Mit einem scharfen Messer oder dem Hobeleinsatz der Küchenmaschine ist das Gemüse schnell zerkleinert. Am besten vermengt man das gehobelte Gemüse dann mit den Händen, auch mit dem Dressing. Dann vermischt sich alles gut.

Wer sich jetzt wundert, warum Rotkohl in einem Sommerrezept auftaucht: Warum nicht? Roh eignet sich der rote Kohl genauso gut für einen Krautsalat (im Englischen "coleslaw") wie weißer. "Seine Bitterstoffe harmonieren prächtig mit der Süße der Karotten und der Säure der Limetten, dem anisartigen Geschmack von Fenchel und den knackigen Erdnüssen", schreiben die Autorinnen Melissa und Jasmine Hemsley.

Der Salat eignet sich perfekt als Beilage für einen Grillabend und schmeckt auch zu gegrilltem oder gebratenem Fisch oder Hühnchen. Sie können ihn gut im Voraus zubereiten. Beträufeln Sie dann aber das Gemüse erst nur mit etwas Limettensaft, damit es frisch bleibt, und geben Sie Sesamöl, Salz und Pfeffer erst zehn Minuten vor dem Servieren darüber.

Rezept für den Sommersalat mit Rotkohl und Limette:


Zutaten für 4 Personen als Beilage:

  • ½ großer Rotkohl (etwa 400 g)

  • 1 kleiner Fenchel mit Grün

  • 2 mittelgroße Karotten, in feinen Stiften

  • 1 Selleriestange, in feinen Scheiben

  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringen

  • 1 Handvoll frischer Koriander, grob gehackt

  • 2 EL Erdnüsse, Mandeln oder Kürbiskern, grob gehackt


Für das Limettendressing:

  • fein abgeriebene Schale und Saft von 1 Biolimette oder -zitrone (ohne die bittere weiße Schale)

  • 1½ EL Sesamöl (nicht geröstet) oder natives Olivenöl extra
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Den Rotkohl mit einem Messer fein schneiden oder hobeln. Das Fenchelgrün fein hacken und dünne Stiele und Knolle in feine Scheiben schneiden oder hobeln.

Kohl und Fenchel in einer großen Schüssel mit Karotten, Sellerie, Frühlingszwiebeln und Koriander vermengen.

Für das Dressing alle Zutaten in ein Schraubglas füllen und kräftig schütteln. Das Dressing am besten mit den Händen gut unter den Salat mischen.

Die Erdnüsse in einer großen Pfanne einige Minuten trocken rösten, bis sie goldbraun sind. Auf dem Salat verteilen und sofort servieren.

Themen in diesem Artikel