VG-Wort Pixel

Haushaltstrick Frischetest: So erkennen Sie, ob Eier noch gut sind

Ob ein Ei noch gut ist, kann ganz einfach mit verschiedenen Testverfahren festgestellt werden. Der bekannteste Test ist der Wasserglastest. Nehmen Sie ein Glas voll Wasser und lassen Sie das Ei vorsichtig hineingleiten. Sinkt es zu Boden und bleibt in der waagerechten liegen, ist es frisch. Stellt es sich auf sollte es nur noch stark erhitzt gegessen werden. Schwimmt es aber oben, ist es verdorben und sollte natürlich nicht mehr verzehrt werden. Test Nummer zwei: Der Eidotter-Test Schlagen Sie das Ei über einer geraden Fläche, beispielsweise in der Pfanne auf. Bleibt der Dotter in der Mitte liegen, ist das Ei frisch. Fließt es zur Seite, sollte es nur noch gut erhitzt verzehrt werden. Test Nr. 3: der Schütteltest. Ist beim Schütteln ein glucksendes Geräusch hörbar, ist das Ei nicht mehr frisch, sondern hat schon Luft gezogen. Auch hier gilt: Nur erhitzt essen.
Mehr
Verdorbene Zutaten können ein Gericht schnell ungenießbar machen – oder die Gesundheit gefährden. Ob ein Ei noch gut ist, kann ganz einfach mit verschiedenen Testverfahren in der Küche festgestellt werden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker