Spanisches Königshaus Eine Hoheit auf der Flucht – Juan Carlos' Abgang und seine Folgen

Juan Carlos
Juan Carlos am 13. Juni 2014 auf seiner letzten öffentlichen Audienz im Prado
© F Thomson/Allpix Press/laif
Erst ging es um Liebe. Dann um Millionen. Und jetzt flieht der emeritierte König Juan Carlos I. vor den Ermittlungen der spanischen Staatsanwaltschaft. Wie konnte das passieren?
Von Joachim Rienhardt

Wenn dereinst, in vielleicht gar nicht so ferner Zukunft, die Nachfahren des spanischen Königshauses ihren Enkeln erklären, warum die Zeiten vorbei sind, in denen es in ihrer Heimat noch eine Monarchie mit leibhaftigen Königinnen und Königen gab, mit Thron und Krone, mit Samt und Seide, dann werden sie von jenem Jagdausflug des Königs Juan Carlos im Januar anno 2004 berichten. Seine Majestät war damals zu einer Treibjagd bei Gerald Cavendish Grosvenor ­geladen, dem Herzog von Westminster, Patenonkel des britischen Thronfolgers Prinz William, ­inzwischen leider verblichen.


Mehr zum Thema