VG-Wort Pixel

Nowosibirsk Katze kann dank Titan-Prothesen aus dem 3D-Drucker wieder laufen

Katze Dymka posiert mit vier neuen Prothesen für die Kamera
Experten der Universität Tomsk stellten die Titan-Prothesen mit einem 3D-Drucker her
© Alexandr Kryazhev / DPA
Einer Katze sind im kalten Sibirien sämtliche Pfoten abgefroren. In einer russischen Tierklinik gelang es nun, alle vier Tatzen durch Prothesen zu ersetzen. 

Eine Katze in Sibirien kann dank außergewöhnlicher Prothesen an ihren vier Pfoten wieder laufen. Das Tier mit den Namen Dymka habe die Operation vor sieben Monaten gut überstanden und könne nun rennen, spielen und Treppen steigen, wie die russische Universität Tomsk am Mittwoch mitteilte.

Titan-Prothese aus dem 3D-Drucker

Die Katze hatte im eisigen russischen Winter ihre vier Tatzen, Ohren und den Schwanz verloren. Eine Frau fand das Tier zufällig auf der Straße und brachte es in eine Tierklinik in der Millionenstadt Nowosibirsk. Die Spezialisten dort stellten gemeinsam mit Experten der Uni Tomsk Titan-Prothesen mit einem 3D-Drucker her.

Nowosibirsk: Katze kann dank Titan-Prothesen aus dem 3D-Drucker wieder laufen

Es ist den Angaben nach die weltweit zweite Katze, die an allen vier Pfoten Prothesen trägt. Dymka lebt mittlerweile im Haus bei ihrer Finderin. Tierarzt Sergej Gorschkow sagte russischen Medienberichten zufolge: "Erfrierungen sind bei Tieren in Sibirien leider ein sehr reales Problem." Für viele Tiere bedeuten sie in den meisten Fällen den Tod. Katze Dymka hat noch einmal Glück gehabt. 

km DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker