HOME

Stern Logo Ratgeber Haut - Test & Service

Experte: Professor Dr. med. Peter M. Vogt

Chefarzt der Klinik für Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Klinikum Hannover Oststadt,
und Direktor (C4-Professur) an der Medizinischen Hochschule Hannover

Zurück zur Experten-Übersicht

Akademischer Werdegang

  • Medizinstudium:J.W.Goethe Universität Frankfurt/Main 1977-1983
  • Promotion: 1984 J.W.Goethe Universität Frankfurt/Main
  • Wehrdienst: Truppenarzt Januar 1984- März 1985 in Lahnstein

Weiterbildung im Gebiet Chirurgie 1985 - 1991

  • Chirurgische Universitätsklinik Lübeck (Prof. Dr. F.W. Schildberg)
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • Klinik f. Abdominal-und Transplantationschirurgie (Prof. Dr. R. Pichlmayr)
  • Unfallchirurgische Klinik, (Prof. Dr. H. Tscherne)
  • Klinik f. Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (Prof. Dr. H.G. Borst)

Weiterbildung im Gebiet Plastische Chirurgie 1991 - 1994

  • Universitätsklinik für Plastische Chirurgie, Handchirurgie und Schwerbrandverletzte, BG-Kliniken "Bergmannsheil", Ruhr-Universität, Bochum (Direktor: Prof. Dr. H.U. Steinau)
  • 1991-1993 Division of Plastic Surgery, Brigham and Women´s Hospital, Harvard Medical School, Boston, MA, USA (Prof. Dr. E. Eriksson)

Habilitation für das Fach Chirurgie 1994

  • Ruhr-Universität Bochum

Außerplanmäßiger Professur für Plastische Chirurgie

  • 1999 Ruhr-Universität Bochum

Berufungen

  • 2000 - Berufung auf den C4-Lehrstuhl für Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Medizin. Hochschule Hannover
  • 9/2004 - Ruf auf die ordentliche Professur für Wiederherstellungschirurgie der Med. Fakultät der Universität Zürich, Ablehnung des Rufes
  • 2006 - Neuaufbau der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie auf dem Campus der Medizinischen Hochschule Hannover mit Etablierung des Zentrums für Schwerbrandverletzte

Visiting Professor u.a

  • Harvard Medical School
  • Medizinische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • University of Texas, MD Anderson Cancer Center Houston, TX USA
  • University of Texas, Shriners Hopsital for Children, Burns Hospital Galveston TX, USA
  • Johns Hopkins University, Plastic and Reconstructive Nerve Surgery Center, Baltimore MD USA
  • Johns Hopkins University, Burn Center, Baltimore MD, USA
  • University of Pittsburgh, Medical School, Department of Plastic and Reconstructive Surgery, Pittsburgh, USA
  • Ohio State University, Division of Plastic Surgery, Columbus, OH USA
  • Medical College of Virginia, Richmond VA, USA

1994 Teilgebietsanerkennung Plastische Chirurgie 1995 Anerkennung der Bezeichnung Handchirurgie 1996 Gebietsanerkennung Plastische Chirurgie 2000 Anerkennung der Fakultativen Weiterbildung Spezielle Plastisch-chirurgische Intensivmedizin

Klinische Schwerpunkte

  • Rekonstruktive Plastische Chirurgie
  • Handchirurgie
  • Verbrennungsmedizin
  • Plastisch-rekonstruktive Chirurgie von Extremitätentumoren
  • Nervenwiederherstellung
  • Chronische Wunden
  • Critical Wound Care
  • Plastische Mammachirurgie

Wissenschaftliche Arbeitsgebiete

  • Mikrochirurgie
  • Transplantationschirurgie
  • Chirurgische Onkologie
  • Wundheilung
  • Tissue engineering

Forschungsförderungen

  • Projekt-Förderungen seit 1985 u.a. von der DFG, Harvard Medical School, Plastic Surgery Educational Foundation (USA), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, div. Biotechnologie-Unternehmen

Wissenschaftliche Auszeichnungen

  • Research Grant Award; Plastic Surgery Educational Foundation, Chicago, Ill., USA 1992
  • Joseph E. Murray Resident Award; New England Society of Plastic and Reconstuctive Surgery, Newport, Rhode Island, USA Juni 1993
  • Von-Langenbeck-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, April 1994
  • Stipendium als Fortbildungshilfe der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, April 1999
  • Innovationspreis der Deutschen Hochschulmedizin 2007
  • Claudia-von-Schilling Grant 2007

Veröffentlichungen

  • Mehr als 300 Publikationen und Vorträge

2006 – 2008 - Beirat Verbrennungsmedizin der VDPC, DGPRÄC
2000 - 2005 - Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (DGPW)
2008 - Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung
seit 2007 - Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin
seit 2008 - Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung

Key Publications

  • Vogt PM, Thompson S, Andree C, Liu P, Breuing K, Hatzis D, Brown H, Mulligan, RC, Eriksson E (1994); Genetically modified keratinocytes transplanted to wounds reconstitute the epidermis; Proc Natl. Acad Sci USA , 91: 9307-9311
  • Vogt PM, Andree C, Breuing K, Liu P, Hatzis D, Eriksson E (1995); Wet, moist and dry repair; Ann Plast Surg 1995,34:493-500
  • Vogt PM, M. Lehnhardt, D. Wagner, V. Jansen, M Krieg, HU Steinau (1998); Determination of Endogenous Growth Factors in Human Wound Fluid - Temporal Presence and Profiles of Secretion; Plast Reconstr Surg, 102: 117-123
  • Vogt PM, Reimers K, Hauser J, Roßbach O, Bosse B, Drücke D, Fleischer W, Steinau HU (2001); PVP-Iodine Liposome Hydrogel Improves Epithelialization By Combining Moisture and Antisepsis -A New Concept In Wound Therapy; Wound Rep Reg, 9 (2), 116 – 121