HOME

Großaufnahme: 15 Dinge, die Sie über Mark Ruffalo wissen müssen

Mark Ruffalo war Leo DiCaprios Partner in "Shutter Island", ein verschlumpfter Bio-Restaurant-Besitzer in "The Kids Are All Right". Aktuell ist er in "Spotlight" als Reporter zu sehen. 15 Fakten über den Schauspieler.

Mark Ruffalo

Schauspieler Mark Ruffalo

•Sein neuer Film ist das großartige, spannende Drama "Spotlight". Ruffalo spielt den Reporter Mike Rezendes, Mitglied des titelgegebenden Investigativ-Teams vom "Boston Globe", das vor 13 Jahren den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche aufdeckte.

•Er stammt aus Kenosha, Wisconsin, geboren am 22. November 1967.

•Seine Teenagerjahre verbrachte er in Virginia Beach, Virginia, anschließend siedelte seine Familie über nach San Diego, dann nach Los Angeles. Seine Mutter Marie Rose ist Stylistin und Friseurin, sein Vater Maler auf dem Bau.

•Als Kind litt er unter Dyslexie und der Aufmerksamkeitsstörung ADD.

•2002 wurde bei ihm ein Gehirntumor diagnostiziert, der jedoch gutartig war und operativ entfernt werden konnte. Dennoch ist er seitdem auf dem linken Ohr taub. Nach dem Eingriff litt Ruffalo temporär unter einer Gesichtslähmung.

•Auch er bestätigte die These, dass die meisten Beschäftigten in der Gastronomie von Los Angeles Schauspieler ohne Job oder kurz vorm Durchbruch sind. Bevor seine Karriere Fahrt aufnahm, hatte Ruffalo zehn Jahre als Bartender gearbeitet.

•1989 bekam er immerhin schon mal ein Engagement in einem Werbespot für Clearasil DoubleClear Reinigungspads.

•In einem seiner Frühwerke, die TV-Produktion "Am zweiten Weihnachstag" (1997), empfahl er sich als Pianist und Sänger.

•Seit Juni 2000 ist Ruffalo mit seiner Kollegin Sunrise Coigney verheiratet. Die beiden haben drei Kinder: Sohn Keen ist 14, die Töchter Bella Noche und Odette zehn bzw. acht Jahre alt.

•Ruffalo zählt zur Topgarde der sogenannten Character Actors, Schauspieler, die meist in großen, tragenden Nebenrollen glänzen. Dreimal wurde er für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert: "The Kids Are Allright" (2010), "Foxcatcher" (2014) und aktuell "Spotlight" (2015).

•Einer seiner besten Freunde ist Edward Norton. Beide sind große Fans der Comicreihe und TV-Serie um den "Unglaublichen Hulk". Norton spielte die Figur des Nuklearphysikers Bruce Banner, der dank einer Überdosis Gammastrahlen bei jedem Anflug von Wut zum grünen Monster Hulk mutiert, in Louis Leterriers Kinoversion von 2008. Ruffalo in den beiden "Avengers"-Filmen 2012/2015, und als Cameo in "Iron Man 3" (2012).

•Wenn schon Werbung, dann bitte mit künstlerischem Anstrich: Für einen Spot der britischen Schmuckdesignerin Solange Azagury-Partridge rezitierte Ruffalo 2014 das Gedicht "If" von Rudyard Kipling

Das sagt er:
"So ungefähr alle fünf Jahre mache ich etwas, worauf ich wirklich stolz bin. Wie ein Film bei den Kritikern ankommt oder wieviel Geld er einspielt, treibt mich schon lange nicht mehr um. Das mögen vielleicht wichtige Punkte sein, aber mich befriedigen vielmehr die Erfahrungen und die Erlebnisse, die ich für mich von einem Projekt mitnehmen kann."

Das sagen andere: 
"Ob er nun einen Polizisten spielt, einen Rumtreiber, einen Gutmenschen oder Widerling (oder alles gleichzeitig), Ruffalo wirkt immer so aufrichtig und lebhaft wie ein nackter Mann, der erfolglos versucht, seinen Körper und seine Wunden zu bedecken. Seine Figuren sind ständig damit beschäftigt, andere vor dem zu beschützen, was sie an sich am meisten fürchten." (Interview Magazine)

Mark Ruffalo für Einsteiger:

"You Can Count On Me" (2000)
"Collateral" (2004)
"Zodiac“ (2007)
"The Kids Are Allright" (2010)
"Foxcatcher" (2013)
"The Normal Heart“ (2014)
"Spotlight" (2015)