VG-Wort Pixel

Wachstum aus Stahl Darum steht vor dem Hamburger Rathaus ein Embryo

Ein Embryo aus Stahlkabeln steht auf dem Hamburger Rathausmarkt. 1,5 Tonnen schwer und mehr als zwei Meter groß ist die Skulptur des weltbekannten, taiwanesischen Künstlers Kang Mu-Xiang.
 
"Unlimited life" – "nicht endendes Leben" heißt sie. Und ist aus Alteisen aus den Wolkenkratzern von Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, geformt. Der Embryo – das Symbol für Wachstum, gefertigt aus industriellen Überresten.
 
Mit diesen ellenlangen, recycelten Seilen symbolisiere er das friedliche, verbindende Element in einer auseinanderdriftenden Welt, sagt Kang Mu-Xiang. Seine Werke stehen unter anderem in Rom, Shanghai und Costa Rica.
 
Die Skulptur steht noch bis zum 6. Juli vor dem Rathaus in der Hamburger Innenstadt.
Mehr
1,5 Tonnen schwer und mehr als zwei Meter groß: Eine neue Skulptur schmückt den Platz vor dem Hamburger Rathaus. Hinter dem Kunstwerk steckt der weltbekannte, taiwanesische Künstler Kang Mu-Xiang.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker