HOME

In Anlehnung an Trump: Miniaturwunderland baut Mauer um Mini-Las-Vegas

"#Let The World Be Great Again" steht auf der etwa 1,60 Meter hohen Mauer, die das Hamburger Miniaturwunderland um ihr Mini-Las-Vegas gezogen hat. Die Anspielung auf Trumps Mauerpläne kommt nicht bei allen gut an.

Die Mauer um Las Vegas im Miniaturwunderland in Hamburg

Die Mauer um Las Vegas im Miniaturwunderland in Hamburg

"Wir wollen nicht politisch sein", sagte Gerrit Braun, der zusammen mit seinem Bruder Frederik das Miniaturwunderland in Hamburg gegründet hat und betreibt. "Aber wir bilden gern und auch mal mit einem Schmunzeln unsere aktuelle Zeit ab - und dazu gehört, dass man gesellschaftliche Schwingungen aufnimmt und den Zeitgeist darstellt." Etwas politisch sind sie dann aber schon geworden, als sie eine Mauer um ihr Mini-Las-Vegas zogen, sie mit Stacheldraht versahen und den Spruch "#Let The World Be Great Again" draufschrieben.

Auf ihrer Facebook-Seite wird die größte Modelleisenbahnanlage der Welt dann noch ein bisschen deutlicher: "Liebe Freunde in Amerika, baut bitte keine Mauer zwischen uns", heißt es dort auf Englisch. "Eure Freunde vom Miniaturwunderland." Dazu stellen sie Fotos von der Aktion.


Nicht allen gefällt das. "Völlig unnötige Aktion. Ich fände es besser, wenn das MiWuLa politisch neutral bleibt, denn schließlich möchte man die kleine Modellwelt einfach genießen und nicht mit Tagespolitik konfrontiert werden", kommentiert ein Nutzer. "Ich liebe euch, aber bittet haltet Politik aus Eurem wunderbaren Projekt heraus", findet ein anderer. Ob man denn auch die Mauer am Gazastreifen kritisieren möchte oder sich nur bei den USA traue, kritisch zu sein, will ein erboster US-Bürger wissen.

Mauer soll wieder eingerissen werden

Anderen wiederum gefällt die Aktion: "Wer die Welt in Miniatur nachbildet, darf auch auf die Schattenseiten hinweisen. Ich sehe es als klare Botschaft der Menschlichkeit", ist zu lesen. Ein Pressesprecher des Miniaturwunderlands spricht gegenüber dem stern von "90 Prozent positiven Reaktionen". Eine Gruppe Amerikaner habe mehrere Selfies vor der Wand gemacht. Auch er betont, dass die Mauer nicht als politische Botschaft verstanden werden soll.

Zunächst waren Fans aufgefordert worden, Bilder und Sprüche einzuschicken, um die Mauer noch zu verschönern. Von den Plänen sei man nun aber abgerückt. "Zum Wochenende" soll das Bauwerk wieder eingerissen werden. Denn dafür seien Mauern schließlich da.


fin mit Agentur/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo