HOME

"Top, die Wette gilt": "Ihr seid so natürlich" - Frank Elstners altkluge Lobhudelei auf Joko und Klaas

Die Komplimente saßen sie mit einem Lächeln aus: In seiner Jubiläumsshow "Top, die Wette gilt" hielt Frank Elstner eine minutenlange Eloge auf Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die beiden waren sichtlich berührt - und zwar peinlich.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

Als Frank Elstner mit seiner Lobhudelei begann, schauten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf etwas verlegen drein.

Barbara Schöneberger war da, Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Wolfgang Lippert, Paola Felix und Michelle Hunziker: Den 75. Geburtstag von Frank Elstner feierte die ARD am Wochenende mit der großen Jubiläumsshow "Top, die Wette gilt", bei der die alte Garde der Samstagabendschlachtrösser auf einem Sofa Platz nahm und über die gute alte Zeit plauderte. Bezeichnend, dass der Altersdurchschnitt um gefühlte 30 Jahre sank, als Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf dazu kamen. Doch statt für die nötige Auflockerung zu sorgen, wurde es erst richtig peinlich.

"Ihr müsst euch keine Sorgen um den Teppich machen, wir sind hier im Ersten, der wird nur einmal verwendet", begrüßte Kai Pflaume die beiden ProSieben-Moderatoren völlig sinnfrei in der Runde. Da fiel selbst Joko Winterscheidt kein lustiger Spruch zu ein. Verwundert sagte er: "Wir haben uns gar keine Sorgen um den Teppich gemacht." Doch die darauf folgende Lobhudelei von Frank Elstner sorgte für noch mehr Unbehagen bei Joko und Klaas - und den Zuschauern.

Alles nur Show?: Das sollten Sie über Joko und Klaas wissen

Frank Elstner hält eine minutenlange Eloge auf Joko und Klaas

"Ich bin ein Fan, ich bin ein Bewunderer", legte der Jubilar los und hielt eine minutenlange Eloge auf die beiden Moderatoren. "Ich würde mit denen um die Welt reisen und mit denen die verrücktesten Sachen machen. Und es hat mir einfach Spaß gemacht, euch anzugucken und zu sehen, wie ehrlich ihr euch anstrengt. Das ist ja kein Theater, das ihr da inszeniert, ihr geht da ja wirklich an die Leistungsgrenze", sagte Elstner, während Joko und Klaas verlegen in die Kamera lächelten. "In mir habt ihr einen alten, aber treuen Fan", konstatierte der Altmeister.

Doch damit nicht genug. Elstner bekam sich gar nicht mehr ein. "Das Schöne an euch ist, wenn ich auch ein Kompliment noch loswerden darf, dass ihr so natürlich seid", fuhr er fort. "Ihr seid so selbstverständlich in eurer Art zu präsentieren, dass man denkt, man wohnt mit euch", sagte er altväterlich, um dann die Prognose zu wagen: "Ihr werdet eine ganz große Rolle spielen in der neuen Entwicklung der Bewegtbilder."

Joko und Klaas sind keine Neulinge mehr

Die Komplimente waren ehrlich gemeint. Trotzdem wirkten sie fehl am Platz. Denn Elstner tat so, als hätte er zwei Nachwuchskünstler auf dem Sofa sitzen, die noch grün hinter den Ohren sind und die ein bisschen Zuspruch nötig hätten. Joko und Klaas sind beide seit mehr als zehn Jahren im Fernsehgeschäft, moderieren Samstagabendshows mit Millionen von Zuschauern. Doch er behandelte sie nicht wie gestandene Moderatoren, sondern wie Neulinge. Peinlich.

Dann griff Elstner nochmal richtig in die Komplimentekiste: "Ich bin 100 Mal gefragt worden: 'Glauben sie denn, dass es nochmal so einen großen Erfolg gibt wie "Wetten dass ..?'. Den kann es eigentlich rein rechnerisch nicht geben", führte der Veteran aus. "Aber ich schließe nicht aus, dass einer nochmal eine Idee hat, die so zündet - und die traue ich euch zu." Da stöhnte selbst Barbara Schöneberger einen lauten Jauchzer aus. 

TV-Moderator : Joko Winterscheidt heißt gar nicht Joachim Cornelius
mai