VG-Wort Pixel

ProSieben-Castingshow Das ist die neue Jury von "The Voice of Germany" – und dieser Star ist erstmals dabei

"The Voice of Germany"
Lena Gercke hat die zehnte Staffel von "The Voice of Germany" moderiert.
© Claudius Pflug/ProSiebenSAT.1 / DPA
Alles neu bei "The Voice of Germany": Zur elften Staffel bekommt die Castingshow eine neue Jury. Neu dabei ist Johannes Oerding - und ein echter Top-Star.

Als "The Voice of Germany" vor zehn Jahren an den Start ging, schien der Markt an Castingshows bereits gesättigt: Es gab die beiden Platzhirsche "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" auf RTL, zwischendurch hatte Sat.1 mit "Star Search" sein Glück versucht und auf Vox gab es "X Factor".

Trotz dieser Vielzahl von Konkurrenzangeboten war "The Voice" sofort ein Erfolg. Denn die Show stellte die Förderung und Entwicklung junger Künstler in den Vordergrund - und punktete damit beim Publikum. Im Herbst startet die elfte Staffel - und ProSieben hat zu diesem Anlass die Jury neu besetzt. Von den bisherigen sechs Juroren bleiben nur noch Mark Forster und Nico Santos übrig. Stefanie Kloß, Samu Haber, Rea Garvey und Yvonne Catterfeld scheiden aus.

Dafür gibt es zwei neue Gesichter. Einen der frei gewordenen Jury-Stühle wird Johannes Oerding übernehmen, der gerade als Gastgeber durch die aktuelle Staffel von "Sing meinen Song" geführt hatte. Mit der zweite Neubesetzung ist ProSieben ein echter Coup gelungen: Sarah Connor wird Jurorin. Erstmals seit bestehen dieser Sendung wird die gebürtige Delmenhorsterin damit bei dieser Talentshow mitmachen.

Bislang machte Sarah Connor einen Bogen um "The Voice of Germany"

Als "The Voice of Germany" vor zehn Jahren an den Start ging, war Connor noch die Jury-Vorsitzende von der Konkurrenzsendung "X Factor". Um Castingshows macht die Mutter von vier Kindern seither immer einen Bogen. Lediglich in "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" sah man sie.

Claudia Emmanuela Santoso wirft Arme in die Luft

Nun hat Connor ihre Meinung geändert. Für die Show ein großer Gewinn: Die Künstlerin konnte bereits mit fünf Singles die Spitze der Hitparaden in Deutschland erobern, ihre letzten beiden Alben "Muttersprache" und "Herz Kraft Werke" standen ebenfalls in den Charts ganz oben. Von dieser Erfahrung dürften demnächst die jungen Talente profitieren, die sich bei "The Voice of Germany" bewerben.

Verwendete Quelle:"Bild.de"

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker