HOME
TV-Kritik

"Bachelor In Paradise": Selbst ein hundsgemeiner Vogelschiss kann im Paradies nicht schaden

Blind Dates, weibliche Neuzugänge und ein Vogel, der etwas fallen lässt: In Folge 3 von "Bachelor In Paradise" liegen Freud und Leid nah beieinander.

Von Simone Deckner

Bei Svenja und Johannes geht es in der dritten Folge von "Bachelor in Paradise" zur Sache

Bei Svenja und Johannes geht es in der dritten Folge von "Bachelor in Paradise" zur Sache - trotz des Vogelschiss, der auf Svenjas Stirn landet

Was Besseres als Hannover findest du überall, wird sich Sebastian gedacht haben. Jetzt liegt der Mann, der redet wie Bürger Lars Dietrich und aussieht wie der Eine bei "Köln 50667" in einer Hängematte auf Koh Samui, im Arm eine Viola, die verlegen unentwegt kichert, was der Sebastian aber "voll süß" findet, weil sie seinen Beschützerinstinkt geweckt hat. Jetzt hängt "der Sebi" (Viola) also in der Hängematte und life is a beach, Kinners!

Da darf die Viola ihm auch mal zu nah treten, namentlich mit den Armen etwas zu wild herum gestikulieren in Richtung von Sebastian Bermudashorts: "Da drunter ist mein Penis, nur mal so, und du haust da drauf", sagt er und lacht. Der Sebi ist eine ehrliche Haut. Violas Kommentar: mehr Kichern.

Aber hey, "im Paradies ist alles möglich", sagt Moderator Florian Ambrosius. Das stimmt zwar nicht, aber es klingt verheißungsvoll. So verheißungsvoll es klingen kann, wenn sich eine Gruppe ehemaliger "Bachelor" und "Bachelorette"-Kandidaten auf Koh Samui bei herrlich bekloppten Ankoberungsversuchen filmen lässt - also versucht, den eigenen Marktwert für die spätere Verwertung (DJ-Tätigkeit auf Malle, Einkaufszentrumseröffnungen, irgendwas, was Frauke Ludowig moderiert) zu steigern.

Philipp voll überfordert

Begehrtestes Alphamännchen bislang: der Philipp. Mit Pam, Caro und Carina haben es gleich drei Frauen auf den Ex-Polizisten abgesehen. Er hat halt so blaue Augen (hier jetzt bitte "Blaue Augen" von Ideal als Hintergrundmusik dazu denken, wahlweise "Blue Eyes" von Elton John). So weit, so schlecht. Findet Philipp: "Ich bin ehrlich gesagt so ein bisschen überfordert gerade" sucht er Beistand bei Christian, seines Zeichens "Ich knutsch‘ die Saskia mal eben im Pool ab, aber ohne Gefühle"-Experte aus Ostdeutschland.

Philipp hat sich das Paradies anders vorgestellt. Spaßiger. Er möchte doch nur Frauen kennen lernen – unverbindlich, aber wie soll das gehen? "Die sind hier alle so verbissen." Alle = Caro, die Frau mit der verbalen Peitsche ("Du musst dich langsam mal entscheiden, wer dich mehr interessiert!") und Pam, die vor lauter Gram darüber, dass sich Philipp auch noch für andere Frauen interessiert ( = Carina) furchtbare Qualen leidet.

Svenja knutscht schon wieder

Das kann man von Svenja nicht sagen. Gerade noch hat der Züngel-Bachelor Daniel Völz sie kurz vorm Sieg geschasst, steht sie schon wieder in den Startlöchern – dieses Mal darf sie Blind Date für Johannes spielen. "Hascht Bock?", fragt der Mann, sonst Meister im Silbenverschlucken und man wundert sich: Holla, er kann doch sprechen. Svenja hat Bock. Aufs Ziplining. Und auf Johannes. "Der hat so eine voll schöne Nase", sagt Svenja. "Ich habe gar keine Sprüche gemacht", wird der selbst ernannte Rosenbruder später seinem Kumpel Sebi beichten.

Das Date nach der abenteuerlichen Hängepartie läuft auch bestens. Sogar der hundsgemeine Vogelschiss, der schön auf Svenjas Stirn landet, zerstört die gute Stimmung nicht. Johannes wirkt während des Dates das erste Mal nicht wie ein ferngesteuerter Barbie-Ken. Den halbwegs sympathischen Eindruck macht er jedoch sofort wieder zunichte, als er Svenja auf einem Stand-Up-Paddle sitzend küsst, ohne seine Spiegelbrille abzunehmen.

Nachdem die Sache mit der Svenja für ihn geritzt ist, kommen auch die typischen Sprüche wieder flüssiger: "Sharing is caring ist nicht dein Motto?", fragt er bei Svenja nach, ob sie denn von der eifersüchtigen Sorte sei. Svenja, ablenkend: "Ich hoffe, du bist voll so romantisch. Biste bestimmt, oder?"

Zwei Körbe für eine Saskia

Weniger romantisch geht es bei den Ex-Poolknutschern Christian und Saskia zu. Er erklärt ihr abends ohne Umschweife, er sei nicht mehr so interessiert. Verliebtheit könne man ja nicht "mal eben so einschalten". Saskia hadert wiederum mit sich: "Ich hätte einfach meinen Kopf einschalten sollen."


Kurz danach spricht sie sie in einer kopflosen Aktion Sebastian an. "Was würdest du sagen, wenn ich dich morgen nach einem Date fragen würde?" Er: "Ich denke, ich würde annehmen." Macht er dann am nächsten Tag, als Saskia ihn nach einem Date fragt, dann aber doch nicht, der Sebi. Stattdessen gibt er der Saskia ihren zweiten Korb, vor versammelter Mannschaft noch dazu.

"Vollkatastrophe!", kann Ela nur staunen. Die Frau, die einst beim "Bachelor" formschön gegen eine Glastür lief und später bei "Promi Big Brother" sogar Roland Schill schmerzlos überstand, ist jetzt auch auf der Insel. Erkannt wird sie von niemandem. Mit "Ich glaube, das ist die eine Schwester von dem Einem, der mal im Dschungelcamp war", fasst Sebastian das ganze Format geradezu seherisch zusammen.

"Absoluter Gehirnfick" bei "Bachelor In Paradise"

Eigentlich kennen doch eh alle nur Paul Janke. Als der Ur-Bachelor bei der Rosenvergabe an der Reihe ist, wird ihm nostalgisch zumute. "Fast sieben Jahre ist es her, dass ich meine letzte Rose vergeben habe", holt er zu einem längeren Traktat aus. Ach, damals! Die Zeiten waren bessere, ach, ach! Heute hingegen reißt sich keine mehr um den Bachelor der Bachelors. Das Tröstliche: Er weiß es. "Carina hat mir letzte Woche den Arsch gerettet, jetzt rette ich ihren", verkündet der Ur-Bachelor seine Wahl. Erfrischend pragmatisch. Saskias Arsch wollte hingegen keiner retten, weshalb sie schon vorher freiwillig gegangen war.

Ungleich spannender: die Wahl von Philipp. "Gehirnfick, absoluter Gehirnfick", raunt Caro Yeliz zu. "Ach, Caro!", seufzt Yeliz. Am Ende müssen Beide gehen. Philipp entscheidet sich in einer geradezu sensationell unerwarteten Wendung der Geschehnisse doch noch für Pam.

Der Sebi schmiedet derweil schon Zukunftspläne mit Viola: "Wir verloben uns, bauen ein Haus, Kinder … nicht!", scherzt er. Humor ist so wichtig im Leben. Besonders, wenn man aus Hannover kommt.

Neue RTL-Show: Das sind die bekanntesten "Bachelor in Paradise"-Kandidaten