VG-Wort Pixel

GNTM 2021 "Zu viel Busen": Nackt-Shooting bringt die Kandidatinnen an ihre Grenzen

GNTM 2021: Doppelmoral beim Nacktshooting: So kritisieren Zuschauer Heidi Klum (Video)
Sehen Sie im Video: Man sieht den Busen zu sehr? Zuschauer kritisieren Doppelmoral bei GNTM-Nacktshooting.
Mehr
Einen Nackt-Walk gab es bereits in dieser GNTM-Staffel. Nun müssen die verbleibenden neun Kandidatinnen auch noch hüllenlos vor der Kamera posieren. Die Grenze zwischen Ästhetik und Pin-up ist dabei schmal.
  • GNTM 2021, Folge 13
  • Es sind noch neun Kandidatinnen

Was ist passiert?

Nachdem die Kandidatinnen dieser GNTM-Staffel bereits nackt über den Laufsteg schreiten mussten, fallen nun erneut die Hüllen. Vor der Kamera von Fotograf Markus Jans sollen die Top Neun hüllenlos posieren. Der Deutsche hat sonst Supermodels wie Toni Garrn oder Josephine Skriver vor der Kamera – entsprechend hoch sind seine Ansprüche. Die können nicht alle GNTM-Teilnehmerinnen erfüllen. Dascha ermahnt er, sie sei nicht bei einem Pin-up-Shooting, Yasmin attestiert er einen gelangweilten, muffeligen Gesichtsausdruck und Liliana ist ihm insgesamt zu schläfrig.

Elan ist auch bei einem Kundentermin gefragt, zu dem Alex, Romina, Dascha und Soulin eingeladen werden. Den Job für eine europaweite Beauty-Kampagne bekommt Romina, die sichtbar erleichtert ist: Nach acht Castings ist es der erste Auftrag, den sie ergattern kann. Ein zweiter Job geht an Yasmin, die den Unternehmer Jochen Schweizer von sich überzeugt.

Aufreger der Woche

Beim Shooting haben mehrere Teilnehmerinnen Probleme, ihre nackten Körperstellen zu kaschieren. "Du verdeckst deinen Busen gerade gar nicht und zeigst uns zu viel von deinem Hintern. Ich krieg sonst Ärger von deiner Oma", sagt Klum zu Kandidatin Luca. Dascha bekommt zu hören: "Wenn du deinen Hintern zu sehr zu mir drehst, kann ich dir zu sehr reingucken." Yasmin rät Heidi Klum: "Dein Busen ist groß, den musst du mit beiden Händen verstecken." Und Liliana gibt sie den Tipp: "Ich würde davon abraten, die Beine so auseinander zu machen. Das ist zu lasziv und dein Busen ist komplett draußen."

Der Gastjuror

Neben Heidi Klum auf dem Jurystuhl sitzt dieses Mal ihr Schwager Bill Kaulitz. Seit Heidi Klum mit dessen Bruder Tom verheiratet ist, gehören die Zwillinge eng zum GNTM-Team – angefangen mit der Titelmusik bis hin zu Auftritten in der Show. Klum und Kaulitz beurteilen die Leistungen der Kandidatinnen, die in 20 Metern Höhe einen Laufsteg entlang schreiten müssen. Der 31-Jährige macht keinen Hehl daraus, wer ihm dabei besonders ins Auge sticht: Alex und Soulin sind seine Favoritinnen.

Die GNTM-Siegerinnen Sara Nuru, Barbara Meier und Lena Gehrke

Sehen Sie im Video: Was machen die GNTM-Siegerinnen eigentlich heute?

Wer muss gehen?

Für Ana ist der Traum vom GNTM-Finale in dieser Woche geplatzt. Heidi Klum kritisiert, sie sei zu wenig wandelbar – obwohl die eigentlich brünette Studentin beim Umstyling zur Blondine wurde. Aber Haarfarbe und Schminke allein reichen eben nicht. "Nur weil man sich den Liddeckel blau macht, ist man nicht plötzlich wild. Das kommt von innen heraus", urteilt Heidi Klum. Eine Herausforderung, die die 20-Jährige nicht meistern konnte.

Klum-Spruch der Woche

"Mein Mann traut sich nicht. Ich kaufe auch noch eine Windel, Schatz." (Heidi Klum zu Tom Kaulitz. Ihn hat sie am Telefon gefragt, ob er über den Laufsteg in 20 Meter Höhe schreiten wolle.)

Lesen Sie auch:

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker