HOME

Wechsel zu RTL und Dieter Bohlen: Gottschalk wird Juror bei "Das Supertalent"

Nur wenige Tage nach dem Aus von "Gottschalk Live" in der ARD hat Thomas Gottschalk einen neuen Job: Der Entertainer wechselt überraschend zu RTL - an die Seite von Dieter Bohlen.

Haben jahrelang gegeneinander gearbeitet und sollen es jetzt gemeinsam versuchen: Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen

Haben jahrelang gegeneinander gearbeitet und sollen es jetzt gemeinsam versuchen: Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen

Jahrelang haben sie gegeneinander um die Gunst der jungen Zuschauer gekämpft, jetzt machen sie gemeinsame Sache: Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen werden demnächst zusammen vor der Kamera stehen. Der Ex-"Wetten, dass..?"-Moderator hat nach seiner Vorabend-Pleite in der ARD beim Kölner Privatsender unterschrieben. "Ich habe gemerkt, dass das Publikum mich auf der großen Showbühne sehen will - und genau die hat mir RTL angeboten", verkündete Gottschalk am Freitagmittag.

Wie RTL bestätigt, wird Thomas Gottschalk neben Dieter Bohlen Juror bei der Castingshow "Das Supertalent". "Der Showgigant Thomas Gottschalk, der Poptitan Dieter Bohlen und Deutschlands erfolgreichste Showreihe: eine bessere Kombination ist in der TV-Unterhaltung nicht vorstellbar", kommentierte Unterhaltungschef Tom Sänger am Freitag den RTL-Coup. "Wir bringen bei "Das Supertalent" die besten zusammen, setzen damit einen neuen Maßstab und erfüllen unser Versprechen der Erneuerung und Weiterentwicklung."

Auch Gottschalk, der sich stets kritisch gegenüber der Castingsendung geäußert hatte, ließ seine Begeisterung für den neuen Job verkünden: "'Das Supertalent' ist derzeit die erfolgreichste Showreihe im deutschen Fernsehen. Und ich freue mich auf Dieter Bohlen, denn zwischen uns sind schon immer die Funken geflogen."

Mit neuem Konzept im Herbst auf Sendung

Die bisherigen Jury-Mitglieder Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse werden bei der neuen Staffel nicht mehr dabei sein. Mit Van der Vaart wolle man bei RTL neue Formate entwickeln. Mabuse wird sich in Zukunft auf die RTL-Show "Lets Dance" konzentrieren.

Konzeptionell soll "Das Supertalent" auf RTL komplett umgekrempelt werden. Details will der Sender demnächst bekannt geben. Die neue Staffel mit Thomas Gottschalk soll im Herbst an den Start gehen. Momentan laufen noch die Castings.

Den Kontakt zwischen der RTL-Chefin und Gottschalk soll laut DWDL.de Ute Biernat, Geschäftsführerin von Grundy Light Entertainment, hergestellt haben. Die Produktionsfirma ist für RTL-Shows wie "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" verantwortlich und hatte auch den Vorabendtalk "Gottschalk Live" für die ARD produziert.

Entertainment-Dino Thomas Gottschalk war in der ARD mit seiner Vorabend-Sendung "Gottschalk Live" an desaströsen Einschaltquoten nach nur vier Monaten gescheitert. Über eine weitere Zusammenarbeit mit der ARD gab es bisher nur Spekulationen. Die ARD betonte stets, dass Gespräche geführt würden.

kmi