HOME

Take That-Star: Hat Gary Barlow 14 Jahre keine Haare gewaschen?

14 Jahre ließ Gary Barlow eine wichtige Station der Körperpflege aus: Der Sänger verzichtete darauf, seine Haare zu waschen. Ein besonderer Anlass hat ihn umdenken lassen. 

Take That-Sänger Gary Barlow auf einer Premiere in London: Er soll Anhänger der "No Shampoo"-Bewegung sein

Auch zu einer Premiere in London im März 2016 will Gary Barlow mit ungewaschenen Haaren gegangen sein

2003 war Gerhard Schröder noch Bundeskanzler, statt Donald Trump saß George W. Bush im Weißen Haus und der FC Bayern München wurde mal wieder Meister in der Fußball-Bundesliga. Auch für Gary Barlow war es ein besonderes Jahr: Der Take That-Star wusch sich in diesem Jahr für lange Zeit zum letzten Mal die Haare. Auf Twitter gestand der Brite seinen Fans die ausgebliebene Pflege.

Gary Barlow mag kein Shampoo

Ein wichtiger Tag habe ihn dazu gebracht, seine Haare zum ersten Mal seit 14 Jahren zu waschen, verkündete Barlow über den Kurznachrichtendienst. Erlaubte sich der Sänger einen Spaß oder steckt doch eine ernste Beichte dahinter? Barlow räumte mit dem Zusatz"#nojoke" alle Zweifel über einen schlechten Witz aus. Allerdings ließ er nur das Shampoo weg und benutzte Wasser für die Reinigung. Der Sänger gehört damit zu der wachsenden "No Shampoo"-Bewegung: Immer mehr Menschen lassen keine weiteren Produkte außer Wasser an ihre Haare. Sie versprechen sich davon eine sinkende Pflegebedürftigkeit.


Der besondere Anlass für Barlows Haarwäsche ist vermutlich die London-Premiere des "The Girls"-Musicals gewesen. Der frühere Mädchenschwarm hat das Musical gemeinsam mit seinem Freund Tim Firth geschrieben.

Fans reagieren positiv

Die Fans des 46-Jährigen nahmen die Neuigkeit meist mit Humor auf und fragten Barlow nach seinen Erfahrungen bei seiner neusten Haarwäsche. Die Frage, ob das Wasser nach so langer Zeit braun war, verneinte der Sänger. 

< blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de">

Not at all ! Xx https://t.co/FIJyots6SQ

— Gary Barlow (@GaryBarlow) 28. Januar 2017

 

Ein Fan schlug vor, der Brite könne sich - wie in seinen früheren Take That-Zeiten  - die Haarpracht doch blond färben. Dafür sei nicht mehr genug übrig, twitterte Barlow zurück. Hoffentlich ist das keine Folge der ausgelassenen Wäschen mit Shampoo.

Gary Barlow wurde von 1989 bis 1996 mit Take That an der Seite von Howard Donald, Jason Orange, Mark Owen und Robbie Williams bekannt. Seit 2005 treten die Bandmitglieder, meist aber ohne Williams, wieder gemeinsam auf. 

London: Friseur schenkt Obdachlosen unglaubliche Verwandlungen
fri