VG-Wort Pixel

Schauspielerin Sie hatte mit Bodyshaming zu kämpfen: Kate Winslet sollte nur "dicke Mädchen" spielen

Kate Winslet
Kate Winslet posiert für den neuen "Avatar"-Film
© Photo by Gareth Cattermole/Getty Images for Disney / Getty Images
Schauspielerin Kate Winslet verriet in einem Interview, wie sie als junge Frau von Bodyshaming betroffen war. Doch sie findet auch: Die Branche ist dabei, sich zu ändern. 

Kate Winslet hat in ihrer Karriere ungefähr alle Preise gewonnen, die man als Schauspielerin gewinnen kann: den Oscar, den Golden Globe, den BAFTA Award, den Emmy und sogar den Musikpreis Grammy.

Doch wie sie nun in einem Interview mit der "Sunday Times" verriet, hatte sie zu Beginn ihrer Karriere mit Bodyshaming zu kämpfen: "Als ich jünger war, erhielt mein Agent Anrufe mit der Frage: 'Wie ist ihr Gewicht?' Das ist kein Witz." 

Die 47-jährige erinnert sich, wie ihr gesagt wurde, sie solle nur für Rollen für "dicke Mädchen" gecastet werden. "Das kann sich extrem negativ auswirken. Man ist einer Kontrolle ausgesetzt, die mehr ist, als eine junge, verletzliche Person verkraften kann", zitiert die englische "Daily Mail".

Kate Winslet: Ihr Agent sollte Fragen nach ihrem Gewicht beantworten

Doch Winslet sieht auch einen Lichtblick: "In der Filmindustrie ändert sich da wirklich etwas. Das ist beruhigend." Es gebe heute eine größere Sensibilität für Themen wie Bodyshaming. Doch dafür sind die sozialen Medien viel präsenter. Winslet sagt, sie sehe an ihrer Tochter Mia Honey, wie aufwühlend das teilweise sein kann, wie das Online-Portal "Deadline" berichtet.

"Es war früher schon manchmal schwer genug, in die Zeitung zu gucken. Aber das reicht jetzt nicht mehr aus", sagt Winslet. "Die Redewendung 'die Nachrichten von heute sind die Fischzeitung von morgen' gibt es nicht mehr." Dinge, die man betrunken oder naiv getan hat, "können zurückkommen, um dich zu verfolgen. Junge Schauspieler müssen auf der Hut sein, das ist etwas ganz anderes. Das muss außerordentlich schwer sein."

Bald wird es auch wieder mehr Fernsehkritiken über Winslet geben: In diesem Jahr arbeitete sie erneut mit dem "Titanic"-Regisseur James Cameron zusammen. Ihr neuer Film "Avatar 2: The Way Of Water" soll am 14. Dezember 2022 erscheinen. 

Quellen: "Daily Mail", "Deadline", "Sunday Times"

Mehr zum Thema

Newsticker