HOME

Sexismus: "Be a Lady They Said": Warum Cynthia Nixon mit diesem eindringlichen Video einen Nerv trifft

Als Frau bekommt man ein Leben lang vermeintlich hilfreiche Tipps und Ratschläge. Wie widersprüchlich und absurd diese sind, veranschaulicht "Sex and the City"-Star Cynthia Nixon in einem viralen Video. 

"Be a Lady They Said" Cynthia Nixon

"Be a Lady They Said" mit Cynthia Nixon

Was es heißt, eine Frau zu sein? Neben vielen anderen Dingen bedeutet es, immer wieder Ratschläge zu bekommen. Hilfreiche Tipps und Tricks, um den Alltag zu überstehen, sozusagen. Das fängt schon im Kindesalter an. Wie absurd diese Kniffe meistens sind, veranschaulicht Cynthia Nixon in dem viralen Video "Be a Lady They Said" des "Girls Girls Girls"-Magazins.

"Be a Lady They Said": Virales Video trifft einen Nerv

In dem knapp dreiminütigen Film rezitiert die Schauspielerin und Politikerin ein Gedicht der Autorin Camille Rainville. "Sei eine Lady, haben sie gesagt. Dein Rock ist zu kurz, dein Top ist zu lang, zeig nicht so viel Haut, zieh dir was über!", fängt Nixon an und zeigt gleich zu Beginn auf, wie widersprüchlich die Anforderungen sind, die an Mädchen und Frauen gestellt werden. Und es wird noch extremer - und Nixon augenscheinlich immer wütender. Die schnellen Schnitte im Video verdeutlichen die Dringlichkeit, mit der sie die wichtige Botschaft rüber bringt.

"Sei keine Verführerin. Männer können sich nicht beherrschen. Männer haben Bedürfnisse. Du siehst frustriert aus. Mach dich locker. Zeig etwas Haut. Sieh sexy aus. Sieh heiß aus. Sei nicht so provokativ. Du willst es ja nicht anders. Trag schwarz. Trag Absätze. Du bist overdressed. Du bist underdressed. Zieh nicht die Jogginghose an. Du siehst aus, als hättest du dich gehen lassen" - alles Sätze, die fast jede Frau im Laufe ihres Lebens schon gehört hat. "Sei erfahren. Sei sexuell. Sei unschuldig. Sei schmutzig. Sei jungfräulich. Sei sexy", fordert Nixon. Schonungslose Sätze, die den schonungslosen Umgang der Gesellschaft mit Frauen verbildlichen.

Ein Wahlplakat der Jungen Union sorgt für Aufregung im Netz.

Cynthia Nixon liefert wichtige Botschaft

Am Ende des viralen Videos wird das Thema sexualisierte Gewalt angeschnitten. Dazu blitzt unter anderem ein Bild des verurteilten Vergewaltigers Harvey Weinstein auf. "Geh nicht alleine raus. Mache keinen Augenkontakt. Nicht mit den Wimpern klimpern. Sieh nicht einfach zu haben aus. Errege keine Aufmerksamkeit. Arbeite nicht zu lange. Reiße keine schmutzigen Witze. Lächle keine Fremden an. Gehe nachts nicht aus. Vertraue niemandem. Sag nicht ja. Sag nicht nein. Sei eine Lady, haben sie gesagt", so der Schluss des Gedichtes. 

Selten wurde so anschaulich gemacht, wie Sexismus in der Gesellschaft funktioniert. Und wie unterschwellig er oft vermittelt wird. Durch die Aneinanderreihung der widersprüchlichen Ansprüche wird der Missstand deutlich.

Es ist ein wahnsinnig starkes Video, mit einer umso stärkeren Botschaft. Und es lässt die Zuschauerinnen einerseits gestärkt und andererseits mit einem Kloß im Hals zurück – auch dieser Widerspruch ist vermutlich gewollt. 

ls