VG-Wort Pixel

"Spencer" mit Kristen Stewart In diesem hessischen Schloss wird der neue "Diana"-Film gedreht

Das Schlosshotel Kronberg im Taunus dient als Kulisse für den Film "Spencer" mit Kristen Stewart
Das Schlosshotel Kronberg im Taunus dient als Kulisse für den Film "Spencer" mit Kristen Stewart
© Nicolas Armer/dpa; Neon/Topic Studios/PA Media / Picture Alliance / DPA
Filme über Lady Diana gibt es viele, nun kommt mit "Spencer" ein weiterer hinzu. Die Hauptrolle spielt Kristen Stewart. Gedreht wird aktuell in einem hessischen Schloss – in dem einst selbst eine britische Prinzessin lebte.

Ihr Leben faszinierte schon viele Filmemacher, doch nicht immer war die Umsetzung geglückt. Nun versucht sich der chilenische Regisseur Pablo Larraín an einem weiteren Porträt der britischen Prinzessin Diana. Sein Streifen mit dem Titel "Spencer" spielt im Jahr 1991 und thematisiert ein Weihnachtswochenende der königlichen Familie. Während der Feiertage bei der Queen soll Lady Diana den Entschluss gefasst haben, sich von ihrem Mann, Prinz Charles, zu trennen.

Dargestellt wird Lady Di von der amerikanischen Schauspielerin Kristen Stewart, vor allem bekannt durch die "Twilight"-Filme. "Ich war schon lange nicht mehr so aufgeregt, eine Rolle zu spielen", sagte die 30-Jährige im vergangenen Jahr dem Magazin "In Style". Zu den größten Herausforderungen gehöre es, den britischen Tonfall von Prinzessin Diana perfekt zu imitieren.

Die Dreharbeiten für "Spencer" finden aktuell in Deutschland statt. Genauer gesagt in einem hessischen Schloss, das tatsächlich mit dem britischen Königshaus in Verbindung steht. Schloss Friedrichshof im Taunus wurde Ende des 19. Jahrhunderts für die britische Prinzessin Victoria errichtet. Sie war die Tochter der britischen Königin Victoria, die 1840 den deutschen Prinzen Albert von Sachsen-Coburg und Gotha geheiratet hat. Aus der Ehe gingen neun Kinder hervor. Ihre älteste Tochter Victoria wiederum ehelichte 1858 den preußischen Prinzen Friedrich III. Nach dem Tod seines Vaters wurde der 1888 König von Preußen und damit Deutscher Kaiser. Doch nur knapp drei Monate nach seiner Thronbesteigung starb Friedrich. Für seine Witwe Victoria wurde Schloss Friedrichshof errichtet, die es nach ihrem verstorbenen Gatten benannte.

Schloss Friedrichshof für Witwe des Kaisers erbaut

Das prunkvolle Gebäude ist im neugotischen Tudor-Stil erbaut und hat nach englischem Vorbild eine klare Trennung zwischen Herrschaftsflügel und Wirtschaftsflügel. Zudem gibt es eine weitläufige Parkanlage mit gepflegtem Rasen und gestutzten Hecken. Lange Freude hatte Victoria allerdings nicht an ihrem Witwensitz: Acht Jahre nach der Fertigstellung des Anwesens starb die Kaisergemahlin. Sie vermachte das Schloss mitsamt seinem Inventar ihrer jüngsten Tochter Margarethe.

1928 wurde Schloss Friedrichshof in eine Familienstiftung übertragen. So sollte die Verstaatlichung fürstlichen Eigentums während der Weimarer Republik verhindert werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss von der US-Armee besetzt und zeitweise als Truppenunterkunft genutzt. 1953 gelangte das Schloss wieder in den Besitz der Familienstiftung, die von Nachfahren des hessischen Fürstenhauses geführt wird, darunter Heinrich Donatus von Hessen, ein Großneffe der amtierenden Queen Elizabeth II.

"The Crown": An diesen Stellen nimmt es Netflix nicht so genau mit der Wahrheit

Seit inzwischen über 60 Jahren ist das Schloss nun ein Fünf-Sterne-Hotel, in dem jetzt auch die Filmcrew um Kristen Stewart residiert. Rund zwei Wochen sollen die Dreharbeiten im "Schlosshotel Kronberg" dauern. Das Anwesen soll im Film Schloss Sandringham darstellen, die Weihnachtsresidenz der Queen. Wer selbst einmal in den majestätischen Räumen nächtigen möchte, muss tief in die Tasche greifen: das günstigste Zimmer in der Luxusbleibe kostet 225 Euro pro Nacht, die herrschaftliche Suite gibt's ab 2190 Euro aufwärts.

Lesen Sie auch:

Lug und Trug: 25 Jahre nach Ausstrahlung sorgt Lady Dianas TV-Beichte für Diskussionen

Es ist keine Doku: Helena Bonham Carter fordert Warnhinweis für "The Crown"

Cousinen in Psychiatrie abgeschoben – "The Crown" behandelt dunkles Geheimnis der Queen


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker