HOME

Google Trends 2018: Ganz Deutschland googelt nach Daniel Küblböck

Auch 2018 hat Google wieder die Trends des Jahres ermittelt. Besonders das Schicksal von Entertainer Daniel Küblböck bewegte die Deutschen.

Nach Daniel Küblböck wurde 2018 in Deutschland besonders häufig gegoogelt

Nach Daniel Küblböck wurde 2018 in Deutschland besonders häufig gegoogelt

Google hat auch 2018 wieder ausgewertet, welche Persönlichkeiten, Ereignisse oder unter anderem auch Schlagzeilen in Deutschland zu den Top-Aufsteigern des Jahres zählen. Besonders stark stiegen die Suchanfragen im vergangenen Jahr bei Daniel Küblböck an. So ist der 33-jährige Sänger, der seit Anfang September auf See verschollen ist, in der Kategorie "Persönlichkeiten" der am häufigsten gegoogelte Promi des Jahres. Auch bei den "Allgemeinen Suchbegriffen" rankt Küblböck sehr hoch auf Rang zwei - direkt hinter der Fußball-WM (Suchbegriff "WM").

Ebenfalls sehr angesagt ist Herzogin Meghan (37), die in der Persönlichkeiten-Liste auf dem zweiten Platz landet - vor Jan Ullrich (45), Hans-Georg Maaßen (56), Demi Lovato (26), Mesut Özil (30), Horst Seehofer (69), Tina York (64), Sylvester Stallone (72) und Ella Endlich (34).

Zudem wird die Herzogin bei den "Allgemeinen Suchbegriffen" gleich zweimal gerankt - auf Platz sieben steht ihr Name und auf der Zehn findet sich der Begriff "Hochzeit Harry Meghan". Auch bei den "Schlagzeilen" schneidet sie gut ab, denn dort landet "Hochzeit Harry Meghan" auf Rang drei. Hier schafft es ihre Schwägerin, Herzogin Kate (36), übrigens auch ins Ranking: "Kate Baby" liegt auf der Neun.

Die Menschen denken an Malle-Jens

Auch der Tod von Jens Büchner (1969-2018, "Pleite aber sexy") bewegte Deutschland. In der Kategorie "Abschiede" liegt Malle-Jens auf dem ersten Platz und bei den "Allgemeinen Suchbegriffen" auf Rang drei. Damit wurde im Verhältnis häufiger nach ihm gesucht, als beispielsweise nach dem ebenfalls verstorbenen Star-DJ Avicii (1989-2018), der bei den Abschieden hinter Büchner auf der Zwei landet und bei den "Allgemeinen Suchbegriffen" auf der Vier.

Weitere wichtige "Abschiede": Mac Miller (1992-2018), Stephen Hawking (1942-2018), Stan Lee (1922-2018), XXXTentacion (1998-2018), Martin Haas (1962-2018), Dieter Thomas Heck (1937-2018), Anthony Bourdain (1956-2018) und Aretha Franklin (1942-2018).

Wie? Wo? Was?

Auch bei den Fragen finden sich einige Prominente und Persönlichkeiten. So wurden beispielsweise häufig folgende Fragen gestellt: "Was ist mit Daniel Küblböck?", "Was hat Maaßen gemacht?", "Wo spielt Neymar?", "Wo ist Martin Schulz?", "Wie heißt der Sohn von Kate und William?", "Wie heißt die Mutter von Niki Lauda?", "Wie alt ist Thomas Müller?", "Wie heißt Bibis Sohn?" und "Wie alt ist Prinz Harry?".

Bei den trendigsten Serien des Jahres landet übrigens der Überflieger "Babylon Berlin" auf der Eins - vor "Bad Banks" und "Tannbach - Schicksal eines Dorfes". Es folgen "Haus des Geldes", "Altered Carbon", "The Good Doctor", "Young Sheldon", "Lost in Space", "Gestütt Hochstetten" und "Weissensee".

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(