HOME

Sat.1-Show: "Auf dem Eis kann man sterben": Joey Heindle über seine Teilnahme bei "Dancing on Ice"

Sänger Joey Heindle ist Kandidat bei "Dancing on Ice" und tritt gemeinsam mit seiner Freundin Ramona an. Der 26-Jährige sagt, die Show sei härter als alles, was er bisher gemacht hat.

Joey Heindle und seine Freundin Ramona Elsener

Joey Heindle und seine Freundin Ramona Elsener treten als Paar bei "Dancing on Ice" an

Picture Alliance

Die TV-Karriere von Joey Heindle begann 2012 mit seiner Teilnahme an der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Dort belegte er den fünften Platz. Seitdem war der 26-Jährige in fast allen Formaten zu sehen, die das deutsche Fernsehen zu bieten hat: Er wurde "Dschungelkönig" und kämpfte als "Global Gladiator". Er quälte sich durch "Promi Big Brother" und hatte mit seiner Freundin Ramona Elsener einen Auftritt  bei "Promi Shopping Queen".

Freundin von Joey Heindle ist Eiskunstläuferin

Nun tritt das Paar erneut gemeinsam an: Als Teilnehmer in der zweiten Staffel "Dancing on Ice". Dabei ist er der Promi und sie der Profi. Denn die Schweizerin ist professionelle Eiskunstläuferin. Mit ihrem früheren Partner Florian Roost gewann sie fünf Jahre infolge die Schweizer Meisterschaften im Eistanzen und nahm an Europa- und Weltmeisterschaften teil.

Nun will sie also ihrem Freund Joey Heindle beibringen, möglichst elegant übers Eis zu gleiten. Das ist nicht immer einfach. "Es gab noch nie so viel Stress für uns – und miteinander. Zwischen uns herrscht auf dem Eis ein rauer Ton. Wir sind laut, Mona ist sehr streng mit mir. Das nervt mich natürlich", sagte der 26-Jährige der "Bild"-Zeitung. Immerhin, seine Freundin Ramona sieht Potenzial. "Joey bringt vieles mit. Er steht stabil auf dem Eis und hat ein Gefühl für Musik. Er hat ein echtes Taktgefühl. Anfangs war er noch steif und verkrampft, hatte Angst hinzufallen", erklärt die 27-Jährige.

"Dancing on Ice" ist härter als das Dschungelcamp

Heindle hat ordentlich Respekt vor dem Sport und urteilt über seine Teilname bei "Dancing on Ice": "Ganz ehrlich, man muss lebensmüde sein, um hier mitzumachen. Das ist die größte Herausforderung, die es im Fernsehen gibt. Das ist mit keiner Sendung vergleichbar, bei der ich zuvor mitgemacht habe."

Die Show sei viel härter und gefährlicher als beispielsweise das Dschungelcamp. "Auf dem Eis kann man sterben. Wenn man mit dem Kopf unglücklich fällt, ist ein Schädelbasisbruch möglich. Die Kufen sind so scharf, dass man eine Salami schälen oder seinem Partner die Waden aufschlitzen kann. Diese Show ist das Gefährlichste, was es gibt – aber auch das Schönste und Eleganteste!" 

Neben Heindle treten neun weitere Promis bei "Dancing on Ice" an, darunter Schauspieler Eric Stehfest, Ex-Bachelorette Nadine Klein und Fußball-Weltmeisterin Nadine Angerer. Auch Schauspielerin Jenny Elvers gehört zu den Kandidaten, ihre Teilnahem hängt jedoch in der Schwebe. Die 47-Jährige hat sich eine Rippe gebrochen und kann erst kurz vor der Live-Show entscheiden, ob sie auftreten wird.

Quelle: "Bild"-Zeitung

"Dancing on Ice" läuft am Freitag, 15. November und am Sonntag, 17. November um 20:15 Uhr bei Sat.1

jum