HOME

Kurz vor der Beerdigung: Schockfotos von Paul Walkers Unfall aufgetaucht

Letzte Ruhe für Paul Walker: Der Schauspieler wurde im engsten Familienkreis beigesetzt. Doch kurz vor der Beerdigung überschatteten neu aufgetauchte Skandalfotos vom Unfall die Trauerfeier.

Von Frank Siering, Los Angeles

Die Zeremonie im Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills war sehr privat und sehr leise. Am Samstag wurde Paul Walker im kleinen, #link; 2077501;privaten Kreis beigesetzt#. Eine zweite Zeremonie für die Kollegen des Schauspielers sei angeblich noch geplant.

Walkers leibliche Überreste wurden am Donnerstag der Familie übergeben, nachdem die Gerichtsmedizin die Autopsie abgeschlossen hatte. Die Ergebnisse der Untersuchungen brachten ans Tageslicht, dass der 40-Jährige an traumatischen und thermalen Verletzungen, die er sich nach dem Crash in dem Porsche GT zugezogen hatte, verstorben sei.

Fotos von Walkers Leiche

Kurz vor der Trauerfeier hatte ein Skandal für Aufregung gesorgt. So waren Ende der Woche plötzlich neue Fotos von der Unfallstelle aufgetaucht, die sehr explizit die fast komplett verbrannten Leichen von Walker und dem Fahrer des Wagens, Roger Rogas, zeigten. Es ist unklar, wer die Fotos aufgenommen und anschließend zum Verkauf angeboten hat.

Es wird angenommen, dass es sich dabei um einen der Feuerwehrmänner, Sanitäter oder Polizisten gehandelt haben muss. Die Bilder, die Walker in dem Autowrack zeigen, sind grausam und brutal. Sein Gesicht ist völlig entstellt, Nase und Mund zerstückelt.

"Kaum auszudenken, wenn die Familienmitglieder oder gar die 15-jährige Tochter von Walker diese Bilder zu Gesicht bekommen würden", sagte der Leiter eines Löschzugs in Valencia, der wie das führende Personal der anderen Rettungsdienste auch, eine interne Untersuchung angeordnet hat.

Trauerfeier für Fans

Walker wurde auf einem Friedhof in Los Angeles beigesetzt. Hier haben bereits Prominente wie Michael Jackson, Liz Taylor und Walt Disney die letzte Ruhe gefunden.

Ob das Grabmal nach der Beerdigung öffentlich zugänglich sein wird, blieb auch am Sonntag weiterhin unklar. Fans des "The Fast and the Furious"-Darstellers sollen jedoch die Möglichkeit bekommen, sich in einer separaten Trauerfeier von ihrem Idol zu verabschieden.

Walkers Freund Roger Rodas, der mit ihm bei dem tragischen Autounfall am 30. November ums Leben kam, ist bereits am Donnerstag auf dem gleichen Friedhof wie Walker beigesetzt worden.