VG-Wort Pixel

US-Schauspieler Darum will Matthew McConaughey nun doch nicht mehr Gouverneur von Texas werden

Matthew McConaughey
Matthew McConaughey wird vorerst nicht in die Politik einsteigen.
© Ringo Chiu/ / Picture Alliance
Lange hat er mit dem Gedanken gespielt, für das Amt des Gouverneurs von Texas zu kandidieren. Trotz guter Umfragewerte hat Matthew McConaughey diesem Ansinnen nun eine Absage erteilt.

Ronald Reagan und Arnold Schwarzenegger haben es auch getan: Sie haben beide als erfolgreiche Schauspieler die Seiten gewechselt und sich zum Gouverneur von Kalifornien wählen lassen. Auch Matthew McConaughey hat in den zurückliegenden Wochen und Monaten einen Einstieg in die Politik erwogen. Im März sprach er in dem Podcast "The Balanced Voice" von "ernsthaften Überlegungen", für das Amt des Gouverneur seines Heimatstaates Texas zu kandidieren. 

Doch dazu wird es vorerst nicht kommen. Der 52-Jährige hat sich nach eigenen Angaben dagegen entscheiden. "Es ist ein demütiger und inspirierender Weg, über den man nachdenken kann. Es ist ein Weg, den ich im Moment nicht gehen will", sagte der 52-Jährige in einem Video, das er auf seinem Twitter-Account teilte.

So erklärt Matthew McConaughey den Verzicht

Darin steht der Schauspieler vor der texanischen Fahne und dem Star-Spangled Banner, und begründet diesen Schritt: Er wolle lieber weiter Unternehmer, Firmen und Stiftungen unterstützen, die gleichzeitig dienten und für Wohlstand sorgten. Das sei der American Dream.

Dabei hätte der Schauspiel-Star ("True Detective", "Dallas Buyers Club") gute Chancen, von den Bürgern gewählt zu werden. Eine erst kürzlich veröffentlichte Umfrage im Staat Texas ergab, dass der Oscar-Gewinner mit 43 Prozent der Stimmen rechnen könnte und im direkten Duell mit dem republikanischen Amtsinhaber Gregory W. Abbott deutlich die Nase vorn hätte. 

Im kommenden Jahr wählt der im Süden der USA gelegene Bundesstaat einen neuen Gouverneur. Mit McConaugheys Absage wird es wohl auf ein Duell Abbotts gegen den Demokraten Beto O'Rourke hinauslaufen. Laut aktuellen Umfragen dürfte der Republikaner diese Wahl gewinnen.

Allerdings könnte Matthew McConaughey mit einer Wahlempfehlung großen Einfluss nehmen. Viele Reaktionen unter seinem Twitter-Statement zeigen an, zu wem seine Follower tendieren: Sie wünschen sich Beto O'Rourke als neuen Gouverneur.

Verwendete Quelle"The Dallas Morning News", "Amerikas Wahl", Twitter

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker