HOME

Wegen Biografie "Von der Seele": Patricia Blanco attackiert Vater Roberto auf Frankfurter Buchmesse

In seiner Autobiografie "Von der Seele" berichtet Roberto Blanco schonungslos von zahlreichen Affären während seiner ersten Ehe. Das Werk wollte der Sänger nun bei der Frankfurter Buchmesse vorstellen - doch dann sprengte Tochter Patricia die Veranstaltung.

Roberto und Patricia Blanco auf der Frankfurter Buchmesse

Vater und Tochter schreien sich an: Roberto und Patricia Blanco auf der Frankfurter Buchmesse, wo der 80-Jährige seine Autobiografie "Von der Seele" vorstellen wollte

Es sollte ein harmloser Werbeauftritt im Rahmen der Frankfurter Buchmesse werden. An einem Stand wollte Schlagersänger seine Autobiografie "Von der Seele" vorstellen, die jüngst im Plassen-Verlag erschienen ist. Doch mit einer Besucherin hatte der 80-Jährige offenbar nicht gerechnet: seine Tochter Patricia.

Die 46-Jährige stürmte den Stand vor Beginn der offiziellen Veranstaltung und rief ihrem Vater empört zu: "Wie konntest du das meiner antun?" Es kam zu einem lautstarken Wortwechsel zwischen Vater und Tochter, bevor Patricia Blanco von Sicherheitsleuten abgeführt wurde.

Roberto Blanco betrog seine Frau Mireille mit Fans

Roberto Blanco hatte in seiner Biografie eingeräumt, seine erste Frau Mireille jahrelang betrogen zu haben. Er habe zahlreiche Affären mit Fans, Tänzerinnen und Stewardessen gehabt, schreibt der Sänger.

Mit der Schweizerin Mireille war Roberto Blanco fast 50 Jahre verheiratet, aus der Ehe gingen die beiden Töchter Patricia und Mercedes hervor. Seit ihrer Scheidung im Jahr 2012 haben Mireille und Roberto Blanco keinen Kontakt mehr und auch das Verhältnis zu seinen Töchtern gilt als zerrüttet. Seit 2013 ist Roberto Blanco mit der 40 Jahre jüngeren Kubanerin Luzandra Straßburg verheiratet.

In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte Mireille Blanco, dass sie die Affären ihres Mannes immer geahnt und erduldet habe. "Roberto hat mich mein Leben lang mit anderen Frauen betrogen", so die 81-Jährige. Die Situation habe sie belastet. "Welche Frau findet es schön, wenn der Mann ständig fremdgeht?" Sie sei jedoch zu schwach gewesen, sich zur Wehr zu setzen oder einen Schlussstrich zu ziehen.

"Billig und geschmacklos, wie sich Roberto mit seinen Affären brüstet"

Zu dem Buch ihres Ex-Mannes hat auch eine klare Meinung. "Ich finde es billig und geschmacklos, wie sich Roberto mit seinen Affären brüstet. Ich weiß nicht, warum er dieses Buch geschrieben hat, vermutlich braucht er Geld. Er sollte sich schämen, seine Untreue auch noch in der Öffentlichkeit breitzutreten", sagte sie der "Bild".

Patricia Blanco scheint mit ihrem Auftritt bei der Frankfurter Buchmesse zufrieden zu sein. Wenige Stunden nach dem Eklat postete sie auf ihrer Facebookseite ein Selfie aus dem Flugzeug. Ihr Kommentar: "War ein erfolgreicher Tag."

 

jum

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren