HOME

Welcome-Party: Fritten und Schampus statt Salz und Brot

Tom Cruise, Katie Holmes, Will Smith, Eva Longoria - alle waren sie am vergangenen Wochenende nach Los Angeles gepilgert. Dort richteten die Cruises und Smiths eine Willkommensparty für ihre neuen Nachbarn, die Beckhams, aus.

Fußballstar David Beckham und seine Ehefrau Victoria sind in Los Angeles von einigen der größten Hollywood-Stars empfangen worden. Gastgeber der offiziellen Willkommensparty am Sonntagabend in der mit Blumennarrangements und Sofas zum Nachtclub umgestalteten Geffen Contemporary Gallery waren Tom Cruise und Will Smith. Unter den Gästen waren Regisseur Ron Howard und Produzent Brian Grazer, die Schauspielerinnen Brooke Shields, Eva Longoria und Demi Moore sowie Schauspieler Wesley Snipes. Das Buffet war im Gegensatz zur Gästeliste weniger extravagant: Um die Neu-Kalifornier gleich richtig auf amerikanische Spezialitäten einzustimmen wurden Hamburger mit Pommes Frittes serviert, als Zugeständnis an die britische Küche gab es aber auch Würstchen und Kartoffeln so "People.com".

Die Beckhams trafen gemeinsam mit Cruise und seiner Ehefrau Katie Holmes sowie Will Smith und seiner Ehefrau Jada Pinkett Smith ein. Cruise war für die Party extra aus Deutschland eingeflogen, wo er derzeit seinen neuen Film Valkyrie dreht. Nur der Ehrengast David Beckham wirkte etwas verstockt: Auf dem Weg zur Feier brachte er keinen Ton heraus, sondern winkte nur in die Kameras.

Die Party gab den Beckhams einen ersten Vorgeschmack auf den Medienrummel ihres neuen Heimatlandes: Am roten Teppich reihten sich die Kameras dicht an dicht, mehrere Helikopter kreisten über dem Museumsbau. Das Glamour-Paar war vor gut einer Woche in den USA angekommen - und hat nun in Beverly Hills Cruise und dessen Frau Katie Holmes als Nachbarn, mit denen die Beckhams schon länger befreundet sind.

Am Tag zuvor fand ein Testspiel zwischen Davids neuem Club Los Angeles Galaxy und dem englischen Vize-Meister FC Chelsea statt. Wegen einer Knöchelverletzung war der Einsatz von David Beckham bis kurz vor Anpfiff unsicher. Dies hinderte viele Hollywood Stars wie Eva Longoria, Mary-Kate Olsen, Brooke Shields oder Arnold Schwarzenegger jedoch nicht daran, in das ausverkaufte Home Depot Center zu kommen, um David Beckham zu bestaunen - auch wenn er bis zur 77. Minute auf der Bank saß. Unter riesigem Jubel der 27.000 Zuschauer wurde der neue Superstar der Major League Soccer schließlich in der 78. Minute eingewechselt. Beobachtet von Ehefrau Victoria, die mit ihren drei Söhnen sowie Katie Holmes, Surie Cruise und Marie Lee Mapother, der Mutter von Tom Cruise, auf der Tribüne saß.

"Die Atmosphäre hier ist unglaublich", sagte der 32- Jährige nach Ende des Spiels, das L.A. Galaxy mit 0:1 verlor, in einer Pressekonferenz. "Das Team hat eine gute Leistung abgeliefert", so Beckham weiter. "Ich habe die 15 Minuten auf dem Rasen wirklich genossen. Während der ganzen Woche konnte ich nicht trainieren und mein Knöchel ist auch jetzt noch angeschwollen. Aber ich habe das Spiel sehr genossen."

AP/dpa/jum / AP