Schließen
Menü
Gast

kann ein fremder von mein konto geld abbuchen?

Frage Nummer 48503

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (10)
sunnyboy_1
@ ing: das halte ich fuer ein Geruecht. Wenn dem so waere, waere ich heute Milliardaer. Wofuer gibt es dann Einzugsermaechtigungen, die man unterschreiben muss ?

Was nuetzt es demjenigen, dessen Konto leer gepluendert wurde, dass er es innerhalb von 6 Wochen zurueck buchen kann, wenn ich, also der Pluenderer, die Kohle von meinem Konto abgehoben und es dann aufgeloest habe ??
Wer haftet also dafuer? Die Bank, die hat abraeumen lassen, ohne zu pruefen ??

Wenn das so funktioniert, wie du sagst, Ing, komme ich wieder nach Deutschland und raeume mal richtig ab ;-))

Alemania ein Selbstbedienungsland ??
wiki01
@sunnyboy: Auch wenn es Dinge gibt, die du dir nicht vorstellen kannst, ist es doch so, wie ing793 es beschrieben hat. Nur ganz selten werden Unterschriften auf Überweisungsträgern von einem Bankangestellten mit der hinterlegten Unterschrift verglichen. Und je unauffälliger ein Überweisungsbetrag ist, um so wahrscheinlicher ist es, das der Täter damit durchkommt.
Bei etwa 40 Kontobewegungen im Monat auf meinem Hauptkonto prüfe ich auch nicht jede einzelne. Und diese Unterlassung wäre die Chance der Gauner.
miele
@sunnyboy_1: Doch, genau so ist es.
Wie soll sonst der ganze Onliniehandel im Internet mit Privatkunden funktionieren, wenn die Zahlungsart Bankeinzug gewählt wurde, da wird keine Unterschrift geleistet.
starmax
Ja, ist möglich wie beschrieben - allerdings nur einmal, dann wirst du über dein Konto ermittelt und ruhig gestellt. Wenn du eine komplette, belegbare Story dazu erfindest (Kauf- oder Bestellvorgang) dauert es etwas länger, der Knast wirds aber auch. Das ist kein einfacher Diebstahl mehr, sondern Kontoplünderung in Verbindung mit Urkundenfälschung
Paul0815
Man sollte auch aufmerksam werden, wenn man eine geringe Überweisung (1 Cent oder so) auf seinem Konto gutgeschrieben bekommt. Das ist bei manchen Maschen der Test, ob die Bankverbindung korrekt ist. Wenn der Betrüger die Überweisung nicht als unzustellbar zurückerhält, ist das für ihn das Zeichen, dass die Kontonummer stimmt. Dann folgt später die Abbuchung.
bh_roth
@Paul0815; Jep. So prüft auch paypal.
Spaß beiseite. Dein Beitrag ist - wie ich meine - wertvoll. Dafür gibt es die volle Punktzahl.
Larii18
Allgemein gilt um eine ''Kontoplünderung'' zu vermeiden, regelmäßig ob nun online oder über die Kontoauszüge die Umsätze auf dem Konto prüfen und kommt einem etwas merkwürdig vor immer lieber einmal zuviel nachforschen als zu wenig, jedoch besteht diese Plünderungsgefahr eher bei Kreditkarten als bei Konten, da schon durch wenige Daten mit einer fremden Kreditkarte eingekauft werden kann.
Rocktan
Nein, niemand kann von einem Konto buchen er sei denn er ist Bevollmächtigter. Buchungen kann man sobald sie das Institut verlassen haben auch nicht mehr stornieren. Einziehen kann jeder der BLZ/KTO kennt und den Betrag, bei dem das Institut wegen geringfügigkeit nicht mehr prüft. Einzüge kann man ohne großen Aufwand bis zu 6 Wochen nach Wertstellung stornieren. Selbst danach ist es bis zu drei Jahre möglich, aber der Aufwand wird etwas größer. Prinzipiell ist das möglich. Bitte nicht deppenhaft Einzugsermächtigung, Buchung, Abbuchung und Einzug durcheinander werfen.
StechusKaktus
Ich glaube, Ihr seid alle auf dem Holzweg. Die Frage ist doch: was ist ein Fremder? Bei mir zum Beispiel buchen Fremde ständig irgendetwas ab. Der Stromversorger, der Vermieter über die Hausverwaltung, usw. Die sind zwar alle berechtigt aber dennoch fremd. Von daher müsste die korrekte Antwort heißen: Ja, Fremde können und sofern sie berechtigt sind dürfen die das auch. Wenn sie nicht dürfen, dann siehe die vorherigen Beiträge. Das gilt im gleich Umfang allerding auch für Bekannte und Freunde - also Nicht-fremde.
starmax
Kaktus: I´m not on the woodway! Pleas look my answer above.